Bundesliga-Profis haben gewählt: Dortmunds Sahin ist Spieler der Saison

Bundesliga-Profis haben gewählt: Dortmunds Sahin ist Spieler der Saison

Nürnberg (RPO). Mittelfeldspieler Nuri Sahin vom deutschen Meister Borussia Dortmund ist bei einer Umfrage des Fachmagazins "kicker" unter den Bundesliga-Profis zum besten Spieler der Saison gewählt worden.

46,1 Prozent der an der Wahl beteiligten 298 Lizenzspieler der Fußball-Bundesliga sahen Sahin, der ab der kommenden Saison bei Real Madrid unter Vertrag stehen wird, vor seinem Klubkollegen Mario Götze mit 18,7 Prozent und Arturo Vidal von Bayer Leverkusen mit 7,4 Prozent.

Zum besten Torhüter wurde mit großem Vorsprung Manuel Neuer von Schalke 04 gewählt. Der Nationaltorhüter erhielt 70 Prozent der Stimmen und wiederholte damit seinen Vorjahreserfolg. Neuer verwies Roman Weidenfeller von Borussia Dortmund auf Rang zwei.

Rensing in Top drei

Michael Rensing vom 1. FC Köln wurde mit 5,2 Prozent Dritter, während sich Rene Adler von Bayer Leverkusen nicht unter den besten Fünf platzieren konnte. Dort rangieren U21-Nationalkeeper Oliver Baumann vom SC Freiburg sowie Tim Wiese von Werder Bremen.

Zum besten Trainer wurde Meistermacher Jürgen Klopp von Borussia Dortmund gekürt. Für Klopp votierten 40,4 Prozent der Profis. Dahinter landeten Mirko Slomka von Hannover 96 und Thomas Tuchel von Mainz 05, die beide ihre Mannschaften überraschend in die Europa League geführt hatten.

Verlierer Magath

Der Verlierer der Saison unter den Trainern ist indes Felix Magath vom VfL Wolfsburg, den 34,2 Prozent auswählten, gefolgt von Christoph Daum, der Eintracht Frankfurt nicht vor dem Abstieg bewahren konnte. Auf Daum entfielen 28,5 Prozent der Stimmen. Auf Rang drei landete Bayern Münchens Ex-Trainer Louis van Gaal mit 23,1 Prozent.

Der Titel des besten Schiedsrichters der Bundesliga wurde Florian Meyer (Burgdorf) zuteil, der mit 34,3 Prozent gewann. Auf Platz zwei kam Wolfgang Stark (Ergolding) mit 13,7 Prozent vor Thorsten Kinhöfer (Herne) mit 11,2 Prozent.

Deniz Aytekin (Oberaspach) wurde derweil der unbeliebteste Referee der Saison. Annähernd ein Drittel der Profis beurteilte seine Leistungen am schlechtesten. Babak Rafati (Hannover), der in den vergangenen beiden Jahren diesen unrühmlichen Titel erhielt, verbesserte sich zwar um einen Rang, wurde aber noch immer von 25 Prozent gewählt.

Schlechte Schiedsrichter

Unterdessen schätzten mehr als Drittel der Spieler die Leistungen der Schiedsrichter im Vergleich zum Vorjahr als schlechter ein. Knapp 60 Prozent sahen keine Veränderung.

Deutschland gilt unter den Profis als Favorit für die Europameisterschaft 2012. Fast die Hälfte hat sich für die Auswahl von Joachim Löw ausgesprochen. Lediglich Welt- und Europameister Spanien kommt mit 40 Prozent der Stimmen in die Nähe der DFB-Elf. Eine große Mehrheit, nämlich 88,6 Prozent, begrüßte zudem die vorzeitige Vertragsverlängerung mit Bundestrainer Joachim Löw.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Umfrage: Das sind die Gewinner der Saison 10/11

(SID/rüb)