1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Bayer Leverkusen: Chelsea lässt de Bruyne wohl nicht gehen

Bayer Leverkusen : Chelsea lässt de Bruyne wohl nicht gehen

Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen haben sich im Werben um den belgischen Fußball-Nationalspieler Kevin de Bruyne offenbar jeweils einen Korb geholt. Bayer-Manager Michael Reschke sagte dem Kölner Express, dass Europa-League-Sieger FC Chelsea den bislang an Werder Bremen ausgeliehenen 21 Jahre alten Offensivspieler nicht abgeben wolle.

"Chelsea und Jose Mourinho haben uns bei einem Treffen klar zu verstehen gegeben, dass Kevin zur neuen Saison zum FC Chelsea zurückkehrt", sagte Reschke: "Chelsea will den Spieler definitiv nicht mehr ausleihen - an keinen Klub. Das Ding ist durch - leider. Es war auch für uns nicht mehr möglich, das an einen Transfer mit Andre Schürrle zu koppeln." Leverkusen hatte de Bruyne als Ersatz für den vor einem Wechsel zu Chelsea stehenden Schürrle ausleihen wollen. Der Belgier hatte indes mit einem Wechsel zu Borussia Dortmund geliebäugelt, der BVB wollte de Bruyne kaufen.

Angeblich wird außerdem der 22-jährige Schürrle für 20 Millionen Euro zu den Blues wechseln. Bayer will die Position des Nationalspielers mit dem südkoreanischen Nationalspieler Heung-Min Son (20) vom Hamburger SV besetzen. Dieser soll rund zehn Millionen Euro kosten.

Der neue Chelsea-Teammanager Jose Mourinho will die Blues allerdings zusätzlich mit dem gebürtigen Berliner Kevin-Prince Boateng vom AC Mailand verstärken. Die Verhandlungen mit dem Boateng-Berater Roger Wittmann laufen nach Angaben der Gazzetta dello Sport bereits.

Champions-League-Finalist BVB wird seit geraumer Zeit mit dem brasilianischen Offensivspieler Bernard (20) und dem kolumbianischen Angreifer Jackson Martinez (26) in Verbindung gebracht. Bernard soll zwölf Millionen, Martinez gar 20 Millionen Euro kosten. Bernard gilt als möglicher Nachfolger von Dortmund-Ass Mario Götze (21), der für 37 Millionen Euro zum Triple-Sieger Bayern München wechselt.

Die Borussia hatte sich bereits mit dem griechischen Abwehrspieler Sokratis (25) von Werder Bremen verstärkt, dafür verließ Innenverteidiger Felipe Santana (27) den Klub in Richtung Schalke 04. Dortmunds Mittelfeldspieler Moritz Leitner (20) wird laut Medienberichten für zwei Jahre an den Ligakonkurrenten VfB Stuttgart ausgeliehen, um Spielpraxis zu sammeln. Seit geraumer Zeit perfekt ist der Transfer von Angreifer Daniel Ginczek (22), der zuletzt an Zweitligist FC St. Pauli ausgeliehen war, zum 1. FC Nürnberg.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Kevin De Bruyne

(sid)