Arbeitsgericht: Cardoso klagt gegen HSV wegen Trennung zum Saisonende

Arbeitsgericht : Cardoso klagt gegen HSV wegen Trennung zum Saisonende

Rodolfo Cardoso und der Hamburger SV treffen sich an diesem Freitag vor dem Arbeitsgericht Hamburg. Der langjährige Profi und aktuelle U-23-Trainer des Bundesligisten klagt in dem Verfahren "gegen eine zwischen den Parteien vereinbarte Befristung des Arbeitsverhältnisses zum 30. Juni 2014", teilte das Arbeitsgericht am Montag mit.

Cardoso möchte unbefristet beschäftigt werden, hieß es weiter. Der Gütetermin wurde für Freitag (13.00 Uhr) im Saal 206 des Arbeitsgerichts der Hansestadt angesetzt. Der 45 Jahre alte Argentinier steht beim HSV seit 2005 als Trainer unter Vertrag. Er betreute zuerst die Jugendmannschaft und dann das Regionalliga-Team. Zwischenzeitlich war er auch Interimscoach bzw. Co-Trainer der Bundesliga-Profis.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE