1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

"Strich durch Vorurteile": Bundesliga veranstaltet Aktions-Spieltag gegen Diskriminierung

"Strich durch Vorurteile" : Bundesliga veranstaltet Aktions-Spieltag gegen Diskriminierung

Die 1. und die 2. Fußball-Bundesliga werden in der nächsten Woche einen Aktionsspieltag gegen Rassismus und Diskriminierung veranstalten. Rund um den 27. Spieltag vom 17. bis 19. März wollen alle Vereine mehrere Fernsehspots und Aktionen unter dem Motto "Strich durch Vorurteile" präsentieren.

Es ist jedem Klub zudem freigestellt, dieses Motto an diesem Spieltag auch auf seinem Trikot zu präsentieren. Das gab die Stiftung der Deutschen Fußball Liga am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Frankfurt bekannt. "Die Bundesliga ist prädestiniert dafür, ein Zeichen zu setzen", sagte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert. "Ihre Stars sind authentische Vertreter von gelebtem und vorurteilsfreiem Miteinander. Der jetzige Zeitpunkt ist der richtige Zeitpunkt, um ein klares Signal zu setzen." Man dürfe "nicht die Augen davor verschließen, dass Dogmatiker und Populisten wieder eine große Bühne bekommen".

(dpa)