Bundesliga-Testspiele: Erfolgserlebnisse für HSV und Leipzig

Bundesliga-Testspiele: Erfolgserlebnisse für HSV und Leipzig

Während die Nationalspieler ausgeflogen sind, müssen die Daheimgebliebenen bei ihren Vereinen schwitzen. Am Dienstag haben gleich mehrere Bundesligisten die Länderspielpause für Testspiele genutzt. Mit unterschiedlichem Erfolg.

Während der Hamburger SV mit dem neuen Trainer Markus Gisdol am Mittwoch ein Testspiel beim SC Magdeburg 2:1 (1:0) gewann, unterlag der nach sechs Spieltagen noch sieglose FC Ingolstadt gegen Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers mit 1:2 (1:1). Aufsteiger RB Leipzig bezwang derweil den tschechischen Fußball-Erstligisten Dukla Prag 3:2 (2:1), Werder Bremen spielte 1:1 (0:1) beim FC St. Pauli.

Hamburg war durch Nicolai Müller (3.) früh in Führung gegangen, ehe Maurice Exslager (65.) ausgeglich. Luca Waldschmidt erzielte in der 88. Minute das Siegtor. Bei den nach sechs Bundesliga-Spieltagen noch ungeschlagenen Leipzigern erzielten Kapitän Dominik Kaiser (14.), Rani Khedira (27.) und Federico Palacios (70.) die Tore. Khedira vergab zudem noch in der 55. Minute einen Foulelfmeter.

  • Bundesliga 16/17 : Gisdol-Debüt beim HSV endet mit Pleite

Ingolstadt war in Roth durch einen Treffer von Felix Müller (5.) in Rückstand geraten, nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Sonny Kittel (75.) erzielte Valdet Rama (83.) den Siegtreffer für Würzburg. Für Bremen hatte US-Nationalstürmer Aron Johannsson (83.) den Führungstreffer von Maurice Litka (38.) ausgeglichen.

(sid)