Bundesliga: Skurrile Fanartikel — Merchandising ohne Grenzen

Merchandising ohne Grenzen : Diese Fanartikel gibt es wirklich in der Bundesliga

Noch vor zehn Jahren war eine Zahnbürste ein Fanartikel, der Kopfschütteln hervorrief. Musste die Vereinsliebe bis in die Mundhygiene vordringen? Heutzutage findet man bei einem Streifzug durch die Online-Fanshops der 18 Bundesligisten ganz andere Kaliber.

Weitaus schwieriger, als sich auszumalen, was es alles zu kaufen gibt, ist es, etwas zu benennen, was es nicht zu kaufen gibt. Waschbeckenstöpsel mit Vereinswappen? Gibt es. Tapeten? Gibt es. Kondome? Gibt es. Tampons? Tatsächlich, die gibt es wirklich nicht. Aber eidesstattlich versichern sollte man diese Information auch nicht. Zu umfangreich ist das Angebot der meisten Klubs mittlerweile.

Trikots sind natürlich weiterhin das Kerngeschäft im Merchandising, mit lukrativen Gewinnmargen. Wenn man sich das restliche Sortiment in den Online-Shops der Bundesligisten ansieht, kommt man schnell zu dem Schluss, dass neben den Geschäftsstellen und in den Innenstädten Kaufhäuser im KaDeWe-Format stehen müssen.

Hier geht es zu unserer Bilderstrecke mit 26 verrückten, witzigen, scheinbar unnötigen und — sagen wir, wie es ist — manchmal echt bekloppten Fanartikel.