Bundesliga-Relegation 2019: Pyro-Empfang für FC Union Berlin

Bundesliga-Relegation : Pyro-Empfang für Union-Bus vor dem Spiel gegen Stuttgart

Die Union-Fans bereiteten ihren Profis vor dem Relegations-Rückspiel gegen Stuttgart einen stimmungsvollen Empfang. Gut anderthalb Stunden vor Anpfiff zündeten die Anhänger bei der Ankunft des Busses zahlreiche rote Fackeln und Feuerwerk.

Erneut ohne Mario Gomez startet Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart in das Spiel beim 1. FC Union Berlin. Trainer Nico Willig ändert seine Anfangsformation für die entscheidende Partie am Montagabend (20.30 Uhr/Eurosport Player) im Vergleich zum 2:2 im Hinspiel auf vier Positionen. Der zuletzt rotgesperrte Santiago Ascacibar, die beiden Ex-Nationalspieler Dennis Aogo und Holger Badstuber sowie Steven Zuber rücken ins Team. Der angeschlagene Daniel Didavi, Gonzalo Castro und Emiliano Insua sitzen wie Gomez zunächst auf der Bank, Marc Oliver Kempf ist gar nicht im Kader.

Bei Zweitligist Union fehlt Kapitän Christopher Trimmel gelbgesperrt, der Österreicher wird durch Julian Ryerson ersetzt. Nach abgelaufener Gelbsperre rückt Florian Hübner anstelle von Michael Parensen in die Innenverteidigung.

(ako/dpa)
Mehr von RP ONLINE