Bundesliga: Deutscher Meister hat am 1. Spieltag kein Heimrecht mehr

Bundesliga: Der Meister hat am 1. Spieltag kein Heimrecht mehr

Der deutsche Meister hat bei der Eröffnung der folgenden Bundesliga-Saison nicht mehr automatisch ein Heimspiel. Das berichtet der "Kicker" (Donnerstag) unter Berufung auf den neuen, ab diesem Sommer gültigen Fernsehvertrag zwischen der Deutschen Fußball Liga (DFL) und ihren Medienpartnern.

Diese Regelung soll der DFL mehr Freiheiten bei der Spielplangestaltung gewähren, die gerade im Sommer immer wieder durch Konzerte oder andere Veranstaltungen in den großen Fußball-Stadien erschwert wird. Bestimmte Top-Spiele waren in den vergangenen Jahren zum Saisonauftakt nicht möglich, weil einige Spitzenklubs ebenfalls mit einem Heimspiel in die neue Saison starten mussten, wenn ihre Arenen darauffolgenden Wochenende belegt waren. Der neue TV-Vertrag regelt nur noch, dass der deutsche Meister am Eröffnungsspiel teilnimmt, nicht aber in welchem Stadion diese Partie stattfindet.

Die nächste Bundesliga-Saison beginnt am Freitag, 18. August. Wie in den vergangenen vier Jahren auch, wird das Eröffnungsspiel dann aber auf jeden Fall wieder ungeachtet der neuen Regel ein Heimspiel des FC Bayern München sein.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE