Vier Sonntagsspiele Darum gibt es am 26. Spieltag kein Freitagsspiel in der Bundesliga

Düsseldorf · Am Freitagabend wird es kein Spiel in der Fußball-Bundesliga geben. Stattdessen müssen am Sonntag gleich acht Mannschaften ran. Das steckt dahinter.

Am Freitagabend wird es kein Bundesliga-Spiel geben.

Am Freitagabend wird es kein Bundesliga-Spiel geben.

Foto: dpa/Bernd Thissen

Wenn sich Fußball-Fans an diesem Freitagabend zur gewohnten Anstoßzeit um 20.30 Uhr vor ihre Streaming-Geräte setzen, um bei Dazn das wöchentliche vorgelagerte Spiel zu sehen, werden sie umsonst die App auf ihrem Smart-TV, dem Laptop, dem Handy oder dem Pad gestartet haben. Denn an diesem 26. Spieltag der Fußball-Bundesliga wird es kein Freitagsspiel geben. Ein Blick in den Spielplan verrät: Stattdessen stehen am Sonntag gleich vier Partien auf dem Programm – zwei davon zeitgleich um 17.30 Uhr, wenn Borussia Dortmund Arminia Bielefeld empfängt und Eintracht Frankfurt auf den VfL Bochum trifft. Doch warum ist das so?

Der Grund ist bei der Deutschen Fußball-Liga (DFL) zu finden. Die DFL setzte die Paarungen des 26. Spieltags bereits im Dezember zeitgenau an – was sich im Nachhinein als Pech herausstellt. Denn damals sind in der Zentrale in Frankfurt noch alle davon ausgegangen, dass noch vier Mannschaften aus der Bundesliga in der Europa League vertreten sein würden. Das ist inzwischen aber nicht mehr der Fall.

Der BVB schied in der Play-off-Runde für das Achtelfinale gegen die Glasgow Rangers aus und ist in dieser Woche demnach nicht mehr im Einsatz.

Auch RB Leipzig spielt in dieser Woche nicht international und profitiert dabei vom Ausschluss russischer Mannschaften aus den Uefa-Wettbewerben, nachdem Russlands Präsident Wladimir Putin einen Angriffskrieg auf die Ukraine befahl. Die eigentlich ausgeloste Achtelfinal-Partie gegen Spartak Moskau wurde abgesetzt und Leipzig steht kampflos im Viertelfinale. RB spielt nun trotzdem erst am Sonntag um 19.30 Uhr gegen Greuther Fürth.

Einzig Frankfurt und Bayer Leverkusen sind aus deutscher Sicht in der Europa League in dieser Woche im Einsatz. Frankfurt tritt allerdings schon am Mittwoch bei Betis Sevilla an. Das entschied die Uefa, damit eine Termindopplung mit dem FC Sevilla ausgeschlossen wird.

Bundesliga 2023/24: Tipps zum 34. Spieltag - Kicktipp, Wetten, Resultat
20 Bilder

Unsere Bundesliga-Tipps zum 34. Spieltag

20 Bilder
Foto: dpa/Tim Rehbein

Einzig Leverkusen spielt demnach also am Donnerstag in der Europa League, wenn die Werkself bei Atalanta Bergamo auflaufen wird. Bayer spielt dann am Sonntag um 15.30 Uhr gegen den 1. FC Köln und ist die einzige Mannschaft, die die zusätzlich von der DFL eingeräumte Regenerationszeit nach dem internationalen Auftritt wirklich benötigt.

(dör)