Bundesliga: Bayer 04 Leverkusen verliert bei Borussia Dortmund mit 0:4

BVB - Bayer 4:0 : Leverkusen verliert ersten Härtetest in Dortmund deutlich

Zum ersten Mal seit März hat Bayer 04 wieder ein Auswärtsspiel in der Bundesliga verloren. Die von Peter Bosz trainierte Werkself unterlag am Samstag im Topspiel bei Borussia Dortmund verdient mit 0:4 (0:1).

Bayer-Coach Peter Bosz stellte seine Mannschaft im Vergleich zum torlosen Remis vor zwei Wochen gegen Hoffenheim auf zwei Positionen um: Für Kerem Demirbay (familiäre Gründe) und Leon Bailey (Bank) rückten Julian Baumgartlinger und Nadiem Amiri in die Startformation.

Beide Teams machten früh Tempo, wobei die Gäste aus Leverkusen zunächst etwas mehr vom Spiel hatten. Da sich in der Anfangsphase jedoch auch einige Abspielfehler und Ungenauigkeiten auf beiden Seiten untermischten, dauerte es rund 20 Minuten bis zur ersten gefährlichen Torszene – doch die hatte es gleich in sich. Leverkusens Schlussmann Lukas Hradecky parierte zunächst stark gegen BVB-Kapitän Marco Reus und vereitelte dann im Nachschuss überragend gegen seinen Ex-Teamkollegen Julian Brandt (24.).

Fast im Gegenzug bot sich den Gästen nach einem Konter ebenfalls die Gelegenheit, das Führungstor zu erzielen. Amiri schickte Karim Bellarabi steil, doch dessen Schuss wurde in letzter Sekunde zur Ecke geblockt (25.). So waren es dann doch die Dortmunder, denen das erste Tor der nun immer intensiveren Partie erzielten. Rechtsverteidiger Achraf Akimi nutzte ein Missverständnis zwischen Bellarabi und Amiri, schnappte sich den Ball, flankte auf Paco Alcacer, und der Torjäger vollendete aus wenigen Metern trocken zum 1:0 – sein fünfter Treffer in dieser Spielzeit.

Die Werkself zeigte sich vom Rückstand beeindruckt und die Hausherren übernahmen zunehmend die Kontrolle. Bayer 04 durfte sich bei Jonathan Tah und erneut Hradecky bedanken, dass es zur Pause nicht schon höher in Rückstand lag. Zunächst blockte Tah einen Schuss von Thomas Delaney in höchster Not per Grätsche, dann lenkte der finnische Keeper der Werkself den Nachschuss von Hakimi gegen die Unterlatte (34.). Mit nur einem Gegentreffer war das Bosz-Team zur Pause gut bedient.

Der niederländische Coach reagierte in der Halbzeit und brachte Leon Bailey für den enttäuschenden Amiri. Dortmund erwies sich an diesem sonnigen Septembernachmittag jedoch als die cleverere, abgezocktere Mannschaft und erhöhte nach einer flachen Hereingabe von Jadon Sancho durch Reus auf 2:0. (50.). Nur eine Minute zuvor hatte Bellarabi eine weitere gute Gelegenheit der Gäste liegengelassen.

In der Folge verflachte die Partie vor 81.365 Zuschauern im ausverkauften Dortmunder Stadion. Bayer mühte sich – vor allem in Person von Bailey – den Anschluss herzustellen, kam aber nur noch selten in gute Abschlusspositionen. Ein durch Raphael Guerreiro vollendeter Konter brachte die endgültige Entscheidung zugunsten der Hausherren (83.). Reus erhöhte kurz vor dem Schlusspfiff auf 4:0 (90.).

Viel Zeit, die Niederlage im ersten Härtetest zu analysieren, bleibt Leverkusen nicht: Für die Werkself geht’s bereits am Mittwoch weiter. Zum Start in die Champions League empfängt Leverkusen am Mittwochabend (21 Uhr) den russischen Pokalsieger Lokomotive Moskau in der BayArena. Kommenden Samstag (15.30 Uhr) ist Aufsteiger Union Berlin zu Gast in Leverkusen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Dortmund - Bayer 04: Bilder des Spiels

Mehr von RP ONLINE