1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Bundesliga, 32. Spieltag, Zusammenfassung: BVB - Leipzig, Hoffenheim - Schalke, Wolfsburg - Union Berlin

Bundesliga-Zusammenfassung : BVB setzt Aufholjagd gegen Leipzig fort – Schalke verliert trotz 2:0-Führung

Der BVB gewinnt ein wildes Spiel mit 3:2 gegen RB Leipzig und bleibt im Rennen um die Champions-League-Plätze. Der abgestiegene Revierklub aus Gelsenkirchen kassiert derweil nach eigener 2:0-Führung noch vier Gegentore, Wolfsburg schlägt Union.

Borussia Dortmund - RB Leipzig 2:2 (1:0)

Borussia Dortmund hat bei der Generalprobe für das Pokalfinale seine Aufholjagd im Kampf um die Champions League fortgesetzt und nebenbei Bayern München vorzeitig zum neunten Meistertitel in Folge verholfen. Die Mannschaft von Trainer Edin Terzic besiegte RB Leipzig in einem wilden Spiel mit 3:2 (1:0) und eroberte durch den fünften Erfolg in Serie zumindest für einen Tag den begehrten vierten Platz.

Fünf Tage vor dem Pokalendspiel am Donnerstag (20.45 Uhr/ARD und Sky) im Berliner Olympiastadion erzielten Kapitän Marco Reus (7.) und Jadon Sancho (51., 87.) die Treffer der Gastgeber. Der BVB blieb damit auch im siebten Spiel in Folge gegen Leipzig ungeschlagen und verschaffte sich einen psychologischen Vorteil für den Pokal-Showdown. Daran änderten auch die RB-Tore von Nationalspieler Lukas Klostermann (63.) und Dani Olmo (77.) nichts.

TSG Hoffenheim- Schalke 04 4:2 (0:2)

Schalke 04 hat zu Beginn seiner Abschiedstour aus der Fußball-Bundesliga die Erstliga-Untauglichkeit erneut unter Beweis gestellt. Trotz einer Zwei-Tore-Führung zur Pause verlor das abgeschlagene Schlusslicht in der ersten Partie seit dem feststehenden Abstieg 2:4 (2:0) bei der TSG Hoffenheim.

Der überragende kroatische Vize-Weltmeister Andrej Kramaric (47.), Kevin Akpoguma (52.), Christoph Baumgartner (60.) und Ihlas Bebou (64.) trafen für die Kraichgauer, die fünf Spiele in Folge nicht verloren haben. Schon im Heimspiel zuvor gegen Borussia Mönchengladbach (3:2) hatte Hoffenheim einen 0:2-Rückstand gedreht.

Anders sieht es bei den Schalkern aus, die durch den Sieg im Hinspiel (4:0) die Einstellung des Negativrekords von Tasmania Berlin (31 Spiele ohne Sieg) im letzten Moment verhindert hatten. S04 kassierte die 22. Saison-Niederlage und wartet seit 27 Auswärtsspielen auf einen Dreier. Daran änderten auch die Tore des Ex-Hoffenheimers Mark Uth (12.) und von Weltmeister Shkodran Mustafi (42.) nichts.

VfL Wolfsburg - Union Berlin 3:0 (1:0)

Der VfL Wolfsburg hat dank Kunstschütze Josip Brekalo einen ganz wichtigen Sieg im Kampf um die Champions-League-Plätze gefeiert. Gegen das Bundesliga-Überraschungsteam Union Berlin siegten spielfreudige Wölfe verdient mit 3:0 (1:0). Mit nun 60 Punkten festigte der VfL zwei Spieltage vor Saisonende Tabellenrang drei und besitzt beste Aussichten auf die Königsklasse.

  • Bundesliga 2020/21 : Unsere Bundesliga-Tipps zum 34. Spieltag
  • Werders Davie Selke (r) und Leverkusens
    Bremen trotzt Bayer ein Remis ab : Leverkusen verspielt Königsklasse
  • Europa League schon in Gefahr : Diese Entscheidungen können für Borussia am Samstag fallen

Ein sehenswerter Dreierpack von Kreativspieler Brekalo (12./63./89.) sicherte den Erfolg der Wolfsburger, die damit ihrem Negativtrend trotzten. Drei der vorigen vier Ligaspiele hatte der VfL unter Trainer Oliver Glasner, über dessen möglichen Wechsel spekuliert wird, zuletzt verloren. Auf dem Weg nach Europa ist das Restprogramm der Niedersachsen jetzt äußerst interessant. Sonntag in einer Woche (20.30 Uhr) geht es zu RB Leipzig, am 22. Mai ist der FSV Mainz 05 der Abschlussgegner.

Union, vor dem Spieltag mit 46 Punkten guter Achter, wird im Endspurt derweil hart um die Chance auf den Europapokal kämpfen müssen. Der Tabellensiebte zieht bekanntlich in die neue Conference League ein, aber nach der Nullrunde in Wolfsburg muss das Team von Trainer Urs Fischer darum wohl bis zum Ende bangen.

(kron/dpa/SID)