1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Bundesliga: 1. FC Köln verliert gegen den SC Freiburg mit 1:4

Aufregung um vermeintlichen Ausgleichstreffer : Freiburg versetzt Köln Dämpfer im Abstiegskampf

Bitterer Nackenschlag statt Befreiungsschlag: Der 1. FC Köln torkelt seinem siebten Abstieg aus der Bundesliga entgegen. Der Tabellen-Vorletzte kassierte eine 1:4-Niederlage gegen den SC Freiburg. Für Ärger sorgte ein nicht gegebenes Tor der Kölner.

Nach dem herben Rückschlag im Abstiegskampf gab Friedhelm Funkel Einblicke in die Gemütsverfassung seiner Spieler. "Sie sitzen in der Kabine und sind tief enttäuscht. Sie sind über ihre eigene Leistung in der ersten Halbzeit verärgert", sagte der Trainer des 1. FC Köln bei DAZN. Durch das 1:4 (0:2) gegen den FC Freiburg rückt der siebte Abstieg der Vereinsgeschichte aus der Fußball-Bundesliga immer näher. Zwei Spieltage vor Saisonende liegen die Kölner weiter auf Platz 17.

"Wir werden die Mannschaft wieder aufbauen", versprach Funkel mit Blick auf die entscheidenden Spiele bei Hertha BSC und gegen Schalke 04. Direkt nach dem Schlusspfiff herrschte aber erst einmal Untergangsstimmung. "Das Ergebnis ist scheiße. Die erste Halbzeit hat uns das Spiel gekostet", schimpfte FC-Kapitän Jonas Hector.

Zwischen den Gegentoren durch Nils Petersen (18.) und Ermedin Demirovic (20.) lagen gerade einmal 140 Sekunden. "Wir haben in der ersten Halbzeit nicht ins Spiel gefunden. Wir haben viele Fehler gemacht. Wir haben zu langsam gespielt, wir haben zu behäbig gespielt", analysierte Funkel.

Im zweiten Durchgang erhöhte Köln den Druck und kam durch Sebastian Andersson (49.) zum Anschluss. Doch Ondrej Duda (61.) vergab die große Chance auf den Ausgleich, als er bei seinem Foulelfmeter wegrutschte und den Ball über das Tor schoss. Zudem wurde der vermeintliche Ausgleich durch Jan Thielmann (90.+1) nicht anerkannt. Hector soll den Ball vorher mit dem Arm gespielt haben.

"Der Ball kommt an die Schulter. Für mich ist es kein Handspiel", sagte Hector. Danach sorgten Vincenzo Grifo (90.+3) und Jonathan Schmid (90.+6) bei Kontern für die Entscheidung. Der Glaube ist immer noch da. Es ist noch alles möglich", sagte Ismail Jakobs.

Doch dafür muss sich der FC steigern. Köln wirkte zunächst merkwürdig lethargisch und lud Freiburg zu Toren ein - obwohl sich knapp 250 Fans vor dem Stadion versammelt hatten und ihr Team lautstark anfeuerten. Vor dem 0:1 verlor der zuletzt starke Ellyes Skhiri leichtfertig den Ball, wenig später stand es nach einer weiteren Unachtsamkeit in der Defensive bereits 0:2. Bei einer Chance von Roland Sallai (40.) wäre sogar der dritte Treffer möglich gewesen.

  • Peter Stöger.
    „Rückkehr zum jetzigen Zeitpunkt nicht sinnvoll“ : Trainer Stöger sagt dem 1. FC Köln ab
  • Köln-Trainer Friedhelm Funkel : „Relegation gegen Fortuna wäre ein Albtraum“
  • Dresdens Trainer Alexander Schmidt jubelt nach
    3. Liga : Dresden vor Zweitliga-Rückkehr - Lübeck kann Abstieg zunächst abwenden

Im Vorfeld des Spiels war bekannt geworden, dass Peter Stöger nicht zur neuen Saison Trainer des FC wird. Im Fokus steht nun Steffen Baumgart, der den SC Paderborn im Sommer verlassen wird und verfügbar wäre. Bis dahin soll Funkel den FC zum Klassenerhalt führen - was jedoch trotz der Leistungssteigerung im zweiten Durchgang eine extrem schwierige Aufgabe bleibt.

Statistik:

Köln: Timo Horn - Ehizibue (76. Salih Özcan), Bornauw, Czichos, Jannes Horn - Skhiri (76. Meyer) - Wolf (46. Jakobs), Duda, Hector, Kainz (64. Thielmann) - Andersson (64. Drexler). - Trainer: Funkel

Freiburg: Flekken - Kübler, Lienhart, Gulde (84. Schlotterbeck), Günter - Keitel (66. Santamaria), Höfler - Sallai (57. Schmid), Grifo - Demirovic (57. Höler), Petersen (66. Haberer). - Trainer: Streich

Schiedsrichter: Marco Fritz (Korb)

Tore: 0:1 Petersen (18.), 0:2 Demirovic (20.), 1:2 Andersson (49.), 1:3 Grifo (90.+3), 1:4 Schmid (90.+6)

Zuschauer: keine

Beste Spieler: Kainz, Jakobs - Grifo, Lienhart

Gelbe Karten: Jannes Horn (6), Andersson - Demirovic (7), Lienhart (4)

Besonderes Vorkommnis: Duda schießt Foulefmeter über das Tor (61.)

Torschüsse: 18:11

Ecken: 3:2

Ballbesitz: 54:46 %

Zweikämpfe: 110:90

(sid/old)