Borussia Dortmund: FC Barcelona an Trainer Jürgen Klopp dran?

Gerücht aus Spanien : FC Barcelona baggert angeblich an Klopp

Nach dem Aus in der Champions League gegen Atletico Madrid und der peinlichen 0:1-Niederlage in Granada am vergangenen Wochenende droht dem FC Barcelona eine titellose Saison. Laut spanischen Medienberichten steht Trainer Gerardo Martino vor dem Aus. Und angeblich will Barcelona Jürgen Klopp als Nachfolger verpflichten.

Das berichtet die spanische Sporttageszeitung "Sport". Demnach haben die Verantwortlichen des FC Barcelona das Vertrauen in Martino verloren und wollen den Zwei-Jahres-Vertrag des Argentiniers im Sommer per Klausel auflösen. Martino war erst nach der vergangenen Saison als Nachfolger des an Krebs erkrankten Tito Vilanova verpflichtet worden. Martino soll selbst bei einem Sieg im Pokal gegen Real Madrid nicht mehr zu halten sein, heißt es.

Als Favorit auf die Nachfolge Martinos bringt das Blatt nun Dortmunds Trainer Klopp ins Gespräch. Dieser hatte seinen Vertrag in Dortmund Ende des vergangenen Jahres allerdings bis 2018 verlängert und den Westfalen die Treue geschworen. "Die Vertragsverlängerung war auch ein Zeichen, das so zu verstehen ist: In den nächsten fünf Jahren muss niemand mehr anrufen. Es ist ja eine Ehre, dass der eine oder andere internationale Top-Klub findet, dass wir gute Arbeit machen. Aber ich gehöre ehrlich gesagt nicht zu der Sorte Mensch, die ständig überlegt, ob der Rasen woanders noch ein bisschen grüner ist", hatte Klopp nach der Verlängerung seines Arbeitspapieres gesagt. Ein Wechsel nach Spanien ist also ausgeschlossen.

Neben Klopp bringt das Blatt weitere Kandidaten ins Gespräch. So sollen auch Diego Simeone (Atletico Madrid), Ernesto Valverde (Athletic Bilbao), Luis Enrique (Celta Vigo) und Andre Villas-Boas (Zenit St. Petersburg) Kandidaten sein. Die Führung der Katalenen sucht dem Bericht zufolge einen Trainer, der die Mannschaft vor allem motivieren kann.

Klopp geriet spekulativ immer wieder in die Schlagzeilen der englischen und spanischen Medien. Bereits im vergangenen Jahr wurde er als Nachfolger von Jose Mourinho bei Real Madrid hoch gehandelt.

Neben Klopp gibt es auch Gerüchte um Joachim Löw. Die Zeitung "As" bringt den Bundestrainer als Martino-Nachfolger ins Gespräch. Löw hat beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) noch einen Vertrag bis nach der EM 2016, laut "As" könnte Löw seinen Vertrag nach der WM in Brasilien aber auflösen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das Mienenspiel des Jürgen Klopp

(seeg)
Mehr von RP ONLINE