1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

"Würde zu uns passen": Bayern buhlen um van der Vaart

"Würde zu uns passen" : Bayern buhlen um van der Vaart

München (RP). Sportdirektor Dietmar Beiersdorfer vom Hamburger SV will jedes Angebot für Spielmacher Rafael van der Vaart in den Schredder geben, doch der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München buhlt weiter um die Dienste des Niederländers.

"Vom Typ her würde er passen. Er hat die Kreativität, die wir brauchen. Wenn er auf dem Markt sein sollte, denke ich, sollte man sich um ihn bemühen", sagte Bayern-Präsident Franz Beckenbauer der "Sport-Bild".

Trainer Ottmar Hitzfeld findet van der Vaart ebenfalls interessant - wie auch Regisseur Diego und Stürmer Miroslav Klose von Werder Bremen. Jeder dieser Spieler würde zu den Münchnern passen, sagte der Coach. "Wir brauchen Kreativspieler in unserem Kader. Wir müssen die spielerische Klasse unserer Mannschaft gerade im Mittelfeld deutlich erhöhen”, ergänzte Hitzfeld mit Blick auf die Spielmacher Diego und van der Vaart.

Van der Vaarts Vertrag beim HamburgerSV läuft noch bis zum 30. Juni 2010. Der 24-Jährige könnte den Verein allerdings im Sommer 2009 für eine festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 1,5 Millionen Euro verlassen. Die Hamburger denken aber gar nicht daran, van der Vaart abzugeben, sie wollen mit ihm vielmehr in Kürze verlängern.

Van der Vaarts Berater Sören Lerby, ehemaliger Profi und Trainer des FCBayern sowie Freund von Bayern-Manager Uli Hoeneß, hat die Verhandlungen mit dem Klub jedoch auf Ende Mai verschoben. "Wir haben uns bis nach der Saison vertagt, es muss alles analysiert werden. Rafael fühlt sich in Hamburg wohl. Aber Rafael will sicher auch mal um die Meisterschaft spielen”, sagte Lerby.