1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Bayer 04 Leverkusen schlägt den 1. FC Köln mit 3:1

Leverkusen - Köln 3:1 : Leverkusen nimmt mit Derbysieg Kurs auf die Königsklasse

Bayer Leverkusen hält unbeeindruckt Kurs auf die Königsklasse: Die Werkself bezwang auch den rheinischen Rivalen 1. FC Köln verdient mit 3:1 (2:0) und eroberte Champions-League-Rang vier zurück.

Zwei Spiele, acht Gegentore, null Punkte: Die Bilanz des Werksklubs in der heimischen BayArena nach dem Neustart war der eines Anwärters auf einen Champions-League-Platz unwürdig. Im Geister-Derby gegen den rheinischen Rivalen 1. FC Köln wollte das Team von Trainer Peter Bosz aber nicht nur die Heimstatistik aufbessern, sondern sich zugleich für die 0:2-Hinspielpleite in der Domstadt revanchieren und in der Tabelle erneut an Gladbach vorbeiziehen – mit Erfolg. Leverkusen siegte 3:1 (2:0) und hat im Rennen um die Königsklasse weiter alles in eigener Hand.

Der niederländische Coach der Werkself nahm im Vergleich zum glücklichem Remis zuletzt in Gelsenkirchen (1:1) vier Wechsel vor: Aleksandar Dragovic, Julian Baumgartlinger, Leon Bailey und Kevin Volland ersetzten Kerem Demirbay, Mitchell Weiser, Nadiem Amiri sowie den gelbgesperrten Lucas Alario. Einer der Neuen machte gleich mit einer Vorlage auf sich aufmerksam. Nach einem Eckball von Bailey – der fünfte nach nur sieben Minuten - war Abwehrchef Sven Bender zur Stelle und bugsierte den Ball vorbei am Kölner Torwart Timo Horn ins Tor.

Auch nach dem frühen 1:0 blieb Leverkusen im Dauerregen das dominantere Team, tat sich aber schwer, zwingende Torchancen herauszuspielen. Die beste Gelegenheit der Anfangsphase verbuchte noch Moussa Diaby, dessen sehenswerter Solo-Lauf einen Treffer verdient hatte (13.). Kölns Angriffsbemühungen waren indes kaum vorhanden. Die Mannschaft von Trainer Markus Gisdol beschränkte sich aufs Verteidigen. Dabei hatte sie Glück, dass Schiedsrichter Sven Jablonski beim Foul von Rafael Czichos an Kevin Volland nur Gelb zeigte (21.). Auch über einen Platzverweis hätte sich der Kölner Verteidiger sicher nicht beschweren können.

Gegen Ende der ersten Halbzeit wurden die Hausherren dann wieder stärker und erzielten durch Kai Havertz auch prompt das 2:0 (37.). Nachdem der umworbene Nationalspieler zwei Minuten zuvor noch Pech beim Abschluss hatte, traf er den Ball in diesem Moment goldrichtig. Für die Vorarbeit zeichnete erneut Bailey verantwortlich.

Dass auch Köln die Punkte haben wollte, wurde erst im zweiten Abschnitt wirklich deutlich. Jan Thielmann und Jhon Cordoba gaben erste Warnschüsse ab, Sebastiaan Bornauw gelang im dritten Versuch schließlich der Anschlusstreffer (59.). Das Tor zeigte Wirkung bei den Gastgebern, die nun nicht mehr so zielstrebig waren. Erst Diabys Treffer zum 3:1 (83.) nach Zuspiel von Havertz brachte die Entscheidung und die Hausherren konnten den ersten Heimsieg nach dem Wiederbeginn feiern.Weiter geht’s für die Werkself am Samstag (15.30 Uhr) bei Hertha BSC, am letzten Spieltag empfängt Leverkusen in der BayArena Mainz. Köln ist noch gegen Frankfurt und in Bremen gefordert.

Statistik

Leverkusen: Hradecky - Dragovic, Tapsoba, Sven Bender (33. Tah), Wendell - Baumgartlinger, Aranguiz (86. Demirbay) - Diaby, Havertz (86. Amiri), Bailey (64. Paulinho) - Volland (64. Wirtz). - Trainer: Bosz

Köln: Timo Horn - Ehizibue, Bornauw, Czichos (56. Leistner), Katterbach - Skhiri (56. Höger), Rexhbecaj (78. Kainz) - Drexler, Thielmann (78. Uth) - Modeste, Cordoba. - Trainer: Gisdol

Schiedsrichter: Sven Jablonski (Bremen)

Tore: 1:0 Sven Bender (7.), 2:0 Havertz (39.), 2:1 Bornauw (59.), 3:1 Diaby (83.)

Zuschauer: keine

Beste Spieler: Diaby, Bailey - Bornauw, Horn

Gelbe Karten: Aranguiz (2), Dragovic (4) - Czichos (2), Leistner (3)

Hier geht es zur Bilderstrecke: Leverkusen - Köln: Bilder des Spiels