1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: "Wir denken nicht ans Verlieren, wir denken nur positiv"

Borussia Mönchengladbach : "Wir denken nicht ans Verlieren, wir denken nur positiv"

Borussias spanischer Verteidiger erklärt, was ihn stark macht und welche Ziele er in Mönchengladbach hat.

Herr Dominguez, ein 0:0 gegen den FC Bayern München bedeutet, dass man als Mannschaft sehr gut verteidigt hat.

Dominguez Wir haben nicht nur gut verteidigt, sondern haben auch gut nach vorn gespielt und hatten gute Chancen. Wir waren bereit für die Bayern, haben uns gut vorbereitet. In den ersten 20 Minuten war es extrem schwer. Dann haben wir es in den Griff gekriegt.

Sie haben gegen die Bayern wieder in der Innenverteidigung gespielt - und wieder gut.

Dominguez Für mich ist es kein Problem, die Position zu wechseln. Ich spiele gern innen und auch links. Wenn ich der Mannschaft helfen kann, ist es super für mich. Dass es bei mir gut läuft, hat auch mit der Teamleistung zu tun. Die Mannschaft macht mich stark. Wenn es beim Team gut läuft, ist jeder Einzelne gut, das ist normal.

Trotzdem: Sie spielen eine ganz starke Saison. Was ist Ihr Geheimnis?

Dominguez Ich habe sicherlich Fortschritte gemacht - auch, weil wir gut spielen. Wenn man 0:1 verliert, und macht das gleiche Spiel, fällt das nicht auf. Wenn man aber 0:0 gegen die Bayern spielt, wird man hoch eingeschätzt.

Ihre Leistung wird inzwischen auch honoriert. Tut das gut?

Dominguez Natürlich. Es wird auch in Spanien viel über die Bundesliga, Borussia und über mich gesprochen. Das ist gut für mich, auch mit Blick auf das spanische Nationalteam. Wenn man oben steht, fällt das auf. Ich will da eine Chance haben, dafür habe ich immer gut gearbeitet. Ich hoffe, dass die Chance für mich kommt.

Ist mit Borussia die Qualifikation für die Champions League möglich? Derzeit ist Gladbach Zweiter.

Dominguez Ich bin nach Mönchengladbach gekommen, um hier Champions League zu spielen - und ich will das unbedingt. Aber auch andere Teams sind gut, Wolfsburg und Leverkusen, es ist alles sehr eng. Es wird nicht leicht.

Jetzt kommt das Pokal-Spiel in Frankfurt. Es ist das 16. Saisonspiel und vorher gab es 15 Spiele ohne Niederlage. Jetzt wäre die erste Niederlage besonders bitter.

Dominguez Wir denken nicht ans Verlieren, wir haben nur positive Gedanken. Wir arbeiten gut auf dem Platz, im Training, in der Kabine und mit den Physios. Klar, der Moment wird kommen, in dem wir verlieren, es ist fast unmöglich, eine ganze Saison unbesiegt zu bleiben. Aber wir denken positiv. Wir müssen es einfach weiter so machen wie jetzt, dann werden wir Erfolg haben.

AUFGEZEICHNET VON KARSTEN KELLERMANN

(RP)