1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: "Wer hier verliert, sollte nicht über Europa reden"

Borussia Mönchengladbach : "Wer hier verliert, sollte nicht über Europa reden"

Sportdirektor Max Eberl hatte vor dem Pokalspiel in Darmstadt noch gewarnt. Er glaubt, dass die Profis nun aufgewacht sind. Für den Bundesliga-Auftakt in München am Freitag soll das Pokal-Aus aber keine Auswirkungen haben.

Herr Eberl, Sie hatten im Vorfeld noch gewarnt. Jetzt ist Borussia ausgeschieden ...

Eberl Ich fühle mich jetzt aber nicht bestätigt. Wir hatten genug Spielanteile, haben es aber einfach versäumt, das Tor zu machen. Mehr muss man dazu nicht sagen.

Ist das Ausscheiden bei einem Drittligisten eine Blamage?

Eberl Von einer Blamage rede ich grundsätzlich nicht. Es ist schon erstaunlich, in welchen Tabellenregionen wir schon vor dem Beginn der Saison von einigen gesehen wurden. Jetzt sollte jeder aufgewacht und wieder geerdet sein.

Was bedeutet die Niederlage für das Spiel beim FC Bayern am Freitag?

Eberl Natürlich ist es einfacher, wenn Du ein solches Spiel mit dem Selbstbewusstsein eines Sieges bestreiten kannst. Aber genauso wie das Pokalspiel in Darmstadt nicht automatisch gewonnen war, ist das Spiel in München nicht automatisch verloren.

Über den Pokal kann Borussia das europäische Geschäft schon nicht mehr erreichen. Bleibt der lange Weg über die Bundesliga...

Eberl Wenn man in Darmstadt verliert, sollte man nicht über Europa reden.

THOMAS GRULKE FASSTE DAS GESPRÄCH ZUSAMMEN

(RP)