Frankreich ohne Thuram Scally erfüllt sich seinen WM-Traum mit den USA

Mönchengladbach · Ko Itakura hatte es als Erster sicher, vier weitere Borussia-Profis haben mittlerweile das Ticket für die WM in Katar erhalten. Mit fünf WM-Teilnehmern ist es eine kleinere Gruppe als vor vier Jahren, aber immer noch die zweitgrößte der Vereinsgeschichte.

Borussia Mönchengladbach: Alle WM-Teilnehmer - Marcus Thuram wird Zweiter
34 Bilder

Alle WM-Fahrer von Borussia Mönchengladbach

34 Bilder
Foto: AFP/KIRILL KUDRYAVTSEV

Als fünfter Borussia-Profi ist Jonas Hofmann am Donnerstag von Bundestrainer Hansi Flick für den WM-Kader nominiert worden. Seit seinem Debüt in der A-Nationalmannschaft im Oktober 2020 bestritt Hofmann 16 Länderspiele, in denen er vier Tore erzielte. Unter Flick kam der 30-Jährige zuletzt vermehrt als Rechtsverteidiger zum Einsatz, dort könnte er auch bei der Weltmeisterschaft in Katar gefragt sein.

Ein Artikel über den WM-Kader eines Landes handelt an irgendeiner Stelle auch immer von denen, die nicht dabei sind – ob erwartbar oder überraschend. Christoph Kramer hatte das Thema nach dem 3:1-Sieg gegen den VfB Stuttgart von sich aus beendet und freut sich auf seine Arbeit als ZDF-Experte. Sein Kumpel Florian Neuhaus steht Flick aufgrund seiner Kreuzbandverletzung ohnehin nicht zur Verfügung. Für Julian Weigl, der sich zu Beginn der Woche noch große Hoffnungen auf eine WM-Teilnahme gemacht hatte, ist der WM-Traum am Donnerstag endgültig geplatzt.

Marktwerte Borussia Mönchengladbach: Manu Koné mit klarem Minus
31 Bilder

Das sind die wertvollsten Gladbach-Profis

31 Bilder
Foto: dpa/Federico Gambarini

Marcus Thuram hat es ebenfalls nicht in Frankreichs Kader geschafft, dabei geht es ihm so wie weiteren prominenten Spielern – etwa Leverkusens Moussa Diaby oder Wissam Ben Yedder, Sturmpartner von Breel Embolo in Monaco. Mit Ben Yedder verbindet Thuram ein Schicksal, das zu offensichtlich ist, um ernsthaft beklagt zu werden: Die Konkurrenz im Angriff ist einfach zu namhaft beim Weltmeister.

Kylian Mbappé, Karim Benzema, Olivier Giroud, Christopher Nkunku, Ousmane Dembélé, Antoine Griezmann und Kingsley Coman werden bei „transfermarkt.de“ gemeinsam auf einen Marktwert von mehr als 350 Millionen Euro geschätzt (wobei der 34-jährige Benzema und der 36-jährige Giroud aufgrund ihres Alters bereits niedriger eingestuft werden). Thuram ist nach dem neuesten Update mit 30 Millionen Euro zwar der wertvollste Gladbacher, hatte aber das Nachsehen trotz seiner neun Ligatore in 14 Spielen – anders als noch bei der EM im Jahr 2021, damals konnte Thuram jedoch in der Champions League auf sich aufmerksam machen.

Ko Itakura, der am Freitag sein Kader-Comeback für Borussia feiern könnte nach zwei Monaten Verletzungspause, war als erster Gladbach-Profi für die WM in Katar nominiert worden. Auf den Japaner folgten am Mittwoch Yann Sommer und Nico Elvedi für die Schweiz. Kurz vor Mitternacht, 17 Uhr Ortszeit in New York City, zog Joe Scally nach. „Die Weltmeisterschaft ist der Traum eines jeden Jungen, nächstes Jahr wäre ich dann 19. Das wäre großartig“, sagte der US-Amerikaner im Oktober 2021 im Interview mit unserer Redaktion. Nun ist der Rechtsverteidiger dabei, nach 49 Pflichtspielen als Teenager für Borussia und als jüngster Spieler im Kader der USA.

Fünf WM-Fahrer von Borussia Mönchengladbach sind immer noch der Höchstwert nach den sieben von 2018, gemeinsam mit 1974. Namhaft und groß ist die Riege der Ex-Borussen: Granit Xhaka, Denis Zakaria, Breel Embolo, Djibril Sow (alle Schweiz) und Andreas Christensen (Dänemark) haben ihre Tickets bereits erhalten. Jannik Vestergaard schaffte es am Donnerstag dagegen nicht in den dänischen Kader, dafür Thorgan Hazard in den der Belgier. Marc-André ter Stegen und Matthias Ginter sind derweil für Deutschland dabei – genau wie Jonas Hofmann.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort