Borussia : Unglücklicher Punktverlust

Bis zur Nachspielzeit führte Borussia gestern Abend beim Derby in Köln. Letztlich langte es aber nur zu einem 1:1, weil der Schiedsrichter noch einen Strafstoß verhängte. Roel Brouwers musste mit Rot vom Platz.

Köln Filip Daems verließ den Platz mit hängendem Kopf. Zwar hatte seine Mannschaft nicht verloren. "Aber so fühlt es sich an", sagte Borussias Verteidiger nach dem Schlusspfiff des Zweitliga-Spiels beim 1. FC Köln. Wenige Minuten zuvor hatte Patrick Helmes einen Elfmeter zum 1:1-Endstand für die Gastgeber verwandelt. Bis zur Nachspielzeit führten die Gladbacher.

"Da ist es ganz bitter und enttäuschend, dass wir uns noch einen gefangen haben", sagte Daems. "Dabei könnten wir mit einem Punkt eigentlich ganz gut leben."

Eigentlich. Denn der Tabellenführer war gestern Abend die bessere Mannschaft. "Wir haben nur wenige Chancen zugelassen", resümierte Filip Daems, der trotz des wieder einsatzbereiten Steve Gohouri mit Roel Brouwers das Innenverteidiger-Duo bildete. Der Niederländer war es wiederum, der in der Schlussphase nach einem Pass auf Milivoje Novakovic den Top-Stürmer der Kölner zu Boden riss.

"Das war aber außerhalb des Strafraums", sah Filip Daems. Doch Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer wollte das Vergehen innerhalb des verbotenen Bereichs gesehen haben und stellte den Abwehrchef auch noch mit Rot vom Platz. Es war der erste Platzverweis des Niederländers in dieser Saison.

Foulspiel vor dem Sechzehner

Hier geht es zur Bilderstrecke: 2. Bundesliga: Köln - Gladbach

(RP)