Wechsel offiziell U17-Weltmeister Charles Herrmann kommt vom BVB nach Gladbach

Update | Mönchengladbach/Dortmund · Im Profibereich wechselten zuletzt eher Gladbach-Spieler nach Dortmund, in der Jugend jedoch geht nun bereits das dritte Talent in diesem Sommer den entgegengesetzten Weg. Wie Borussias Sportchef Roland Virkus den Transfer einordnet.

Charles Herrmann kam 2020 von Hannover 96 zu Borussia Dortmund.

Charles Herrmann kam 2020 von Hannover 96 zu Borussia Dortmund.

Foto: IMAGO/Steinbrenner

Patrick Herrmann hat 16 Jahre lang das Trikot von Borussia Mönchengladbach getragen, allein 351-mal in der Bundesliga. Nun hat er seine Karriere beendet und wechselt in die Sponsoring-Abteilung des Vereins. Der Name Herrmann wird dennoch weiterhin auf dem Rasen vertreten sein: Gladbach verpflichtet U17-Weltmeister Charles Herrmann aus Dortmund.

Der Wechsel hatte sich bereits Ende Mai abgezeichnet, am Montag wurde er von Borussia offiziell bestätigt. „Wir freuen uns, dass sich Charles Herrmann für einen Wechsel zu uns entschieden hat. Er ist ein junger, talentierter Spieler, der das Potenzial für höhere Aufgaben hat. Zunächst muss er aber erst einmal hier ankommen. Wir werden ihm hierzu die Chancen und die Zeit geben, sich zu entwickeln“, sagt Borussias Sportchef Roland Virkus.

Gladbach: Eigengewächse - Reitz das Vorzeige-Fohlen, Fukuda neu dabei
33 Bilder

Borussias Eigengewächse aus dem Fohlenstall

33 Bilder
Foto: AFP/UWE KRAFT

Dortmund hatte Herrmann vor vier Jahren von Hannover 96 geholt. Bereits damals hätte Borussia ihn gerne verpflichtet.„Wir wollten Charles bereits vor vier Jahren von einem Wechsel zu uns überzeugen. Dass er sich nun ein paar Jahre später für Borussia Mönchengladbach entschieden hat – wenngleich es einige nationale wie internationale Interessenten für ihn gab – freut uns sehr“, sagt Mirko Sandmöller, Nachwuchsdirektor der Gladbacher.

Der Flügelstürmer kann links wie rechts auflaufen, sein starker Fuß ist der linke – mit dem zirkelte Herrmann vergangenes Jahr im Achtelfinale der U17-WM gegen die USA einen Freistoß in den Winkel.

Gladbach holt Herrmann – Dritter Jugendspieler vom BVB

Bei dem Turnier, das mit dem Titelgewinn für Deutschland endete, plagten Herrmann in den entscheidenden Partien jedoch genau wie in der U19-Bundesliga Verletzungsprobleme. Im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft gegen Hertha BSC wurde der Sohn des Ex-Profis Charles Akonnor in beiden Spielen jeweils eingewechselt und erzielte ein Tor, bevor der BVB im Elfmeterschießen weiterkam – das Finale am 30. Mai, das Dortmund mit 1:3 gegen Hoffenheim verlor, war Herrmanns letztes Spiel im BVB-Trikot.

Während der Transferstrom zwischen den Borussias im Profibereich zuletzt eher von Gladbach nach Dortmund verlief, ist Herrmann im Juniorenbereich bereits der dritte Spieler, der den BVB in diesem Sommer Richtung Niederrhein verlässt. Fritz Fleck und Len Wörsdörfer (beide Jahrgang 2007) spielen nächste Saison in der U19 von Trainer Oliver Kirch.

Herrmann dagegen soll nach Informationen unserer Redaktion primär für den Übergangsbereich von der U23 zu den Profis eingeplant sein. Eugen Polanskis Team hat in Top-Torjäger Mika Schroers unter anderem einen starken Flügelspieler verloren.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort