1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Tor des Jahres 2020: Florian Neuhaus und Valentino Lazaro für Gladbach nominiert

Wahl zum „Tor des Jahres“ : Neuhaus und Lazaro sind für Borussia im Rennen

Gleich zwei Spieler von Borussia Mönchengladbach konkurrieren um das „Tor des Jahres 2020“. Florian Neuhaus und Valentino Lazaro könnten die sechsten Preisträger in der Geschichte des Vereins werden.

Dass 2020 ein ungewöhnliches Fußballjahr war, wird auch beim Blick auf die Nominierten für das „Tor des Jahres“ noch einmal deutlich. Es gibt zwar zwölf Kandidaten, aber nur elf Tore, die um die Auszeichnung konkurrieren. Aus dem Juni sind Eintracht Frankfurts Daichi Kamada und André Silva als Duo dabei, im April wurde dafür erstmals seit Dezember 1999 kein „Tor des Monats“ gekürt. Wegen der Corona-Pandemie ruhte der Spielbetrieb.

Speziell war 2020 auch, weil erstmals seit acht Jahren wieder zwei Borussia-Profis im Rennen sind um die begehrte „Sportschau“-Medaille. Bestwert sind sechs Gladbacher „Tore des Monats“ im Jahr 1973. Alle Borussia-Fans werden sich an die jüngsten Traumtore Borussias erinnern: Florian Neuhaus traf Ende Januar aus 40 Metern zum 3:1-Endstand gegen den FSV Mainz 05, Valentino Lazaro Anfang November per Skorpion-Kick zum 3:4-Endstand gegen Bayer Leverkusen. Besonders Lazaro dürfte gute Chancen haben, ist sein Treffer – ein Hacken-Seitfallzieher ohne Blick aufs Tor – doch ziemlich einzigartig unter allen Bewerbungen.

Während Neuhaus noch vor 50.000 Zuschauern im Borussia-Park erfolgreich war, sahen Lazaros Kunstwerk von einem Tor allenfalls eine niedrige dreistellige Anzahl an Menschen mit eigenen Augen. Auch dieser Kontrast steht stellvertretend für 2020. Von Januar bis März sind die Stadien in den Aufzeichnungen der Tore noch voll, von Mai bis August sind sie leer, im September und Oktober sind ein paar Zuschauer dabei und ab November wieder keine.

Fünf Treffer, die zur Wahl stehen, wurden in der Bundesliga erzielt, drei in der 2. Bundesliga, einer in der Regionalliga, einer in der Champions League und einer im DFB-Pokal-Finale der Frauen. Da wäre unter anderem Emre Cans Schlenzer in den Winkel für Dortmund gegen Leverkusen, Joshua Kimmichs Heber für die Bayern gegen Dortmund, ein Weitschuss der Wolfsburgerin Anna Blässe oder zuletzt im Dezember Fin Bartels mit einem wunderbaren Fallrück-/Seitfallzieher für Kiel.

Hier können Sie alle Nominierten sehen.

Die Abstimmung läuft bis zum 24. Januar um Mitternacht. Dann steht fest, ob Borussia ihren sechsten Torschützen des Jahres nach 1971, 1973, 1979, 2005 und 2006 bekommt. Die vereinsinterne Wahl hat Lazaro kürzlich bereits für sich entschieden. Mit deutlichem Vorsprung vor Neuhaus.

Hier geht es zur Infostrecke: „Tor des Monats“ - Alle Gewinner von Borussia Mönchengladbach