Borussia Mönchengladbach: Ter Stegens Zukunft kein Geheimnis mehr

Borussia Mönchengladbach : Ter Stegens Zukunft kein Geheimnis mehr

Gestern Abend unterschrieb der gebürtige Gladbacher beim FC Barcelona. Der Schweizer Yann Sommer lebt in Basel, seit er acht Jahre alt ist. Er steht künftig im Gladbach-Tor. Für beide Torhüter ist der neue Job eine Herausforderung.

Marc-André ter Stegen und Yann Sommer sind Torhüter. Beide haben nun einen Abschied erlebt von einem Klub, der für sie mehr war, als nur ein Arbeitgeber. Ter Stegen, 22, verlässt Borussia. Gestern Abend endeten alle Spekulationen, der FC Barcelona teilte offiziell mit, dass ter Stegen unterschrieben habe. Am 3. Mai hatte ter Stegen ein emotionales letztes Heimspiel im Borussia-Park.

Am vergangenen Sonntag war Sommer dran mit dem Ausstand. Es gab Blumen und ein 4:2 gegen Lausanne Sport in seinem letzten Spiel als Nummer 1 des FC Basel. Sommer wird in der neuen Saison ter Stegens Nachfolger im Gladbacher Tor sein.

Ter Stegen beschlich bei seinem Heim-Ausstand ein "komisches Gefühl", auch für Sommer war der Abschied aus Basel "nach dieser langen Zeit sehr speziell", wie er in einem Interview mit der "Basler Zeitung" sagte. Beide haben schon als Jugendliche bei ihren künftigen Ex-Klubs gespielt und verlassen sie nun als unumstrittene Nummer 1. Das letzte Spiel in "ihrem" Stadion haben sie ausgesprochen genossen.

Ter Stegen sang nach dem 3:1 gegen Mainz mit den Fans die Humba auf dem Zaun vor der Nordkurve. Sommer deutete nach seiner vierten Meisterschaft am Stück mit Basel auf sein Herz: Ja, auch wenn er weg ist, bleibt der FC Basel dort drin - wie Borussia bei ter Stegen. "Danke, Basel!", schrieb Yann Sommer auf seiner Facebookseite. "Willkommen beim geilsten Klub der Welt", schrieb ein Gladbach-Fan darunter. Die Borussen-Freunde freuen sich auf "ihren" Sommer.

Zwei Torhüter, zwei neue Leben: ter Stegen und Sommer haben sich für eine große Herausforderung entschieden. Beide waren bisher sehr heimatverbunden. Ter Stegen ist gebürtiger Gladbacher, er war 18 Jahre Borusse. Sommer zog mit seinen Eltern nach Basel, als er acht Jahre alt war, elf Jahre spielte er für den FC Basel. Beide Tormänner lassen ihre Familie und ihre Freunde zurück und ein Leben, in dem alles vertraut war, in dem sie jeden Winkel kannten, ob im Klub oder in der Stadt. "Ich werde das angenehme Gefühl, das einem der FC Basel gibt, vermissen. Und das ganze Flair, das Basel hat, das Gemütliche, das Unkomplizierte, das Angenehme wird mir sehr fehlen", sagte Sommer.

Ter Stegen kann sich in aller Ruhe auf die neue Aufgabe vorbereiten, denn er gehört nicht zum deutschen Aufgebot für die Weltmeisterschaft in Brasilien. Seit gestern ist er in Barcelona, wo er heute oder morgen auch offiziell vorgestellt wird. Sommer musste nicht ewig ein Geheimnis aus seiner Zukunft machen. Doch bevor er nach Gladbach kommt, reist er mit dem Schweizer Nationalteam zur WM und will dort mit den Eidgenossen überraschen.

Bei seinem Teamkollegen Granit Xhaka kann er sich aber ausgiebig informieren über seine neue Heimat. Das eine oder andere weiß er schon. "Ich war einmal dort, habe mich ein bisschen umgesehen. Es ist eine andere Stadt, ein neues Umfeld und weit weg von daheim. Das wird aber kein Problem sein, ich bin ja schon mit 17 von Zuhause ausgezogen", sagte Sommer. Ter Stegen muss eine neue Sprache lernen, am besten zwei, Spanisch und Katalanisch, die zweite Amtssprache in Barcelona. Sommer bleibt es erspart, Vokabeln zu pauken. Er spricht "einen Mix aus Züri- und Baseldeutsch" - damit kommt er auch im Rheinland klar.

Beide Torhüter werden zunächst auch im Schatten ihrer Vorgänger stehen. Victor Valdes war bei "Barca" eine Ikone, ter Stegen in Gladbach das "Gesicht Borussias". Beide haben die Qualität, damit klarzukommen. "Es ist normal, dass die Fans Mühe haben, wenn eine Integrationsfigur den Klub verlässt", sagte Sommer. Er kennt die Situation. Vor drei Jahren beerbte er den beliebten Franco Costanzo in Basel. "Ich weiß, dass mich in Gladbach eine ähnliche Situation erwartet. Mein Ziel ist und war es nie, Franco Costanzo oder Marc-André ter Stegen vergessen zu machen. Ich will einfach ein guter Goalie sein", sagte Sommer.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Ter Stegen und Arango verabschieden sich von Gladbach-Fans

(RP)
Mehr von RP ONLINE