Noch keine Entscheidung von Virkus Was bei Gladbachs Herrmann für und gegen eine Vertragsverlängerung spricht

Mönchengladbach · Alles deutete auf eine Vertragsverlängerung mit Patrick Herrmann hin. Doch nun ist Max Eberl weg und der Flügelspieler muss wieder zittern. Sportdirektor Roland Virkus erklärt, warum er sich noch nicht mit Herrmanns Zukunft befasst hat. Welche Argumente es für und gegen einen neuen Kontrakt gibt.

Als Patrick Herrmann im Mai 2013 einen neuen Vertrag bis 2016 unterschrieb, lief sein bisheriger noch zwei Jahre. Im April 2015 verlängerte er dann auf der Höhe seines Schaffens bis 2019, die Restlaufzeit betrug damals noch gut eine Saison. 2019 musste Borussias Eigengewächs erstmals zittern, war im Winter schon beinahe weg gewesen, den neuen bis 2022 datierten Vertrag gab es erst am 2. Mai. Nun tickt die Uhr erneut und Herrmann hat keinerlei Gewissheit, dass es für ihn weitergeht in seine 15. Saison bei Borussia.