„Ich lasse nichts austrudeln“ Wie Herrmann die Lage bei Borussia sieht - und was er fordert

Interview | Mönchengladbach · Kaum ein Spieler lebt und liebt Borussia so wie Patrick Herrmann. Der Offensivspieler sagt, wie er aktuell die Stimmung rund um den Klub wahrnimmt und was er von seinen Mitspielern fordert. Er erzählt zudem, was ihn zuletzt hart getroffen hat und warum er seine Karriere mit 32 Jahren nicht „austrudeln“ lässt.

Gladbach: Rekordspieler - Nico Elvedi erreicht Top 20
Link zur Paywall

Borussias Bundesliga-Rekordspieler

30 Bilder
Foto: imago

Mit Patrick Herrmann sind wir wenige Tage vor dem Spiel gegen den SC Freiburg zum Interview verabredet. Im Borussia-Park strahlt die Sonne auf den Rasen, bei Herrmann ist die Vorfreude auf das kommende Heimspiel zu spüren. Samstag, 15.30 Uhr – so mag es der Ur-Borusse am liebsten. Gut 45 Minuten sitzen wir zusammen. Zunächst erzählt Herrmann noch vom Familienurlaub, dann geht es aber schnell ans Eingemachte. Wir wollen wissen, was die laufende Saison mit ihren vielen Auf und Abs mit Herrmann, der bei Borussia von der Relegation bis zur Champions League alles miterlebt hat, mit ihm macht. Herrmann antwortet gewohnt offen und gibt einen Einblick in seine Gefühlswelt. Er berichtet außerdem, wie sein ältester Sohn den Job des Papas wahrnimmt. An die Borussia-Fans hat Herrmann eine spezielle Botschaft.