Borussia Mönchengladbach Ohne "Flüche" ist es leichter

Mönchengladbach · Borussias Sieg in Hamburg war nicht nur drei Punkte wert – am Ende gab es noch eine Zugabe für den Kopf. Das leidige Thema der Auswärtsdeppen, die keine zwei Spiele in Folge gewinnen und in der Fremde gar nicht siegen, ist abgehakt. Borussia hat bewiesen: sie kann Spitzenmannschaft.

Borussias Sieg in Hamburg war nicht nur drei Punkte wert — am Ende gab es noch eine Zugabe für den Kopf. Das leidige Thema der Auswärtsdeppen, die keine zwei Spiele in Folge gewinnen und in der Fremde gar nicht siegen, ist abgehakt. Borussia hat bewiesen: sie kann Spitzenmannschaft.

Denn genau so gewann Favres Truppe das Spiel gegen den HSV. Borussia siegte abgeklärt, konzentriert und kaltschnäuzig. Es war der größere Siegeswillen, der den Ausschlag gab. Dabei gab sich der Gegner gewiss nicht als williger Punktelieferant. Im Gegenteil. Kurz nach der Pause wackelte das Gladbacher Gebilde bedenklich — das Spiel hätte leicht eine andere Wendung nehmen können. Doch Borussia hielt stand. Und schlug mit dem 2:0 zu. Auf diese Art und Weise holen Spitzenteams ihre Punkte.

Trainer Favre hört den Ausdruck "Spitzenteam" ungern in Bezug auf seine Mannschaft. Doch er wird sich dran gewöhnen müssen, als solches gehandelt zu werden. Borussia ist in der Heimat bereits eine Macht. Wenn sie jetzt auch damit weitermacht, die Auswärtsspiele erfolgreich zu bestreiten, ist sie im Kampf um Platz vier ganz vorne mit dabei.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort