1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Mit 22 Profis nach Florenz

Borussia Mönchengladbach : Mit 22 Profis nach Florenz

Um 11.20 Uhr ist Borussia abgehoben: Von Düsseldorf geht es nach Pisa und von dort weiter mit dem Bus nach Florenz. Dort spielt Gladbach am Donnerstag sein Rückspiel im Sechzehntelfinale der Europa League.

Es gilt, ein 0:1 aus dem Hinspiel gutzumachen. Borussia reicht also jedes siegreiche Resultat bis auf ein 1:0 zum direkten Weiterkommen, bei einem 1:0-Erfolg ginge es in die Verlängerung. Die Zuversicht ist da. "Ich kann jedem Borussia-Fan nur raten, hinzufliegen. Noch ist nichts entschieden", sagte Jonas Hofmann vor dem Abflug. Das Wort Geduld fiel in zahlreichen Sätzen.

Trainer Dieter Hecking hat 22 Profis mitgenommen, darunter 19 Feldspieler und drei Torhüter. Auch Raffael (zuletzt vier Spiele nicht dabei) und Nico Elvedi (dieses Jahr noch gar nicht im Kader) stiegen in den Flieger. Einen Torwart und drei Feldspieler muss Hecking bis Donnerstagabend noch streichen. Die Youngster Laszlo Bénes, Djibril Sow, Ba-Muaka Simakala, Tsiy William Ndenge und Nils Rütten sind zu Hause geblieben.

Um 18.15 Uhr am Mittwoch findet im Stadio Artemio Franchi die Pressekonferenz mit dem Trainer und mit Torwart Yann Sommer statt. Um 19 Uhr beginnt das Abschlusstraining.

(jaso)