1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Luuk de Jong fliegt zum Medizincheck nach Newcastle

Borussia Mönchengladbach : Luuk de Jong fliegt zum Medizincheck nach Newcastle

Das Kapitel Luuk de Jong bei Borussia Mönchengladbach dürfte zeitnah geschlossen werden. Der teuerste Einkauf der Vereinsgeschichte hat am Dienstag nicht am Training teilgenommen. Er wird im Laufe des Tages nach Newcastle fliegen.

Beim Erstligisten Newcastle United wird er sich am Dienstag noch einem medizinischen Check unterziehen. Sollte dieser positiv verlaufen, wird sich de Jong den Engländern aus der Premier League anschließen. Das gab Borussia via Twitter bekannt.

Luuk #deJong trainiert heute nicht mit der #Fohlenelf . Der Angreifer macht sich gerade auf den Weg zum Medizincheck nach Newcastle.

De Jong soll nach England ausgeliehen werden, wie Trainer Lucien Favre unserer Redaktion gegenüber bestätigte: "Es ist eine Leihe. Newcastle ist eine große Chance für ihn. Wir sind froh, dass er einen neuen Verein gefunden hat. Es ist das Beste für uns und für ihn." Ob noch im Winter für de Jong ein neuer Stürmer verpflichtet wird, wollte Favre nicht verraten: "Es ist sehr schwer, jetzt jemanden zu bekommen."

De Jong wechselte im Sommer 2012 für eine Ablöse von zwölf Millionen Euro vom niederländischen Klub FC Twente Enschede nach Gladbach. Für Borussia lief der Angreifer in 45 Pflichtspielen auf, erzielte dabei acht Treffer und bereitete vier Tore vor. In der laufenden Spielzeit wurde der 23-Jährige von Favre lediglich in 13 Spielen eingewechselt, stand kein einziges Mal in der Startelf und kommt auf überschaubare 85 Liga-Minuten Spielzeit.

(can)