Borussia Mönchengladbach Letzter Akt der Kölner Wochen für U23

Mönchengladbach · Erst vor drei Wochen absolvierte Borussias U23 das Hinspiel der Regionalliga West gegen die Zweitvertretung des 1. FC Köln. Nun steht schon das Rückspiel an, das am Samstag um 14 Uhr im Grenzlandstadion angepfiffen wird.

U23 besiegt Viktoria Köln im Spitzenspiel
9 Bilder

U23 besiegt Viktoria Köln im Spitzenspiel

9 Bilder
Foto: Dieter Wiechmann

Der Grund für diese Terminlage ist, dass das Hinspiel als Nachholpartie des 3. Spieltages erst ganz spät über die Bühne ging. Wer nun aber glaubt, Arie van Lent wisse ganz genau, was ihn am Samstag erwartet, der irrt womöglich gewaltig.

Denn bei den Kölnern hat es unter der Woche einen Trainerwechsel gegeben. Stefan Emmerling zog es zum Drittligisten SC Paderborn, weshalb nun mit Patrick Helmes ein anderer, deutlich jüngerer Ex-Profi zumindest übergangsweise auf der Bank sitzt. Und wie van Lent wusste der zu seiner aktiven Zeit recht genau, wo das Tor steht.

Die Borussen haben ihr zwischenzeitliches, kleines Tief eindrucksvoll ad acta gelegt. In den ersten beiden Spielen der Rückrunde gab es sechs Zähler und nur ein Gegentor bei sieben eigenen Treffern — eine Welle, auf der die Borussen sicherlich auch im letzten Spiel des Jahres gerne noch ein wenig weiterreiten würden.

Wie viele Rückschlüsse das Hinspiel vor drei Wochen nun wirklich zulässt, bleibt abzuwarten. Beim 1:1 in Köln zeigte der FC eine sehr disziplinierte Defensivleistung, und wollen die Borussen gewinnen, müssen sie die sich bietenden Chancen fraglos besser nutzen. Mit der Einstellung aus dem Spitzenspiel vor einer Woche dürfte jedoch viel möglich sein.

Wieder ins Training eingestiegen ist bei den Borussen Joel Mero, ein Einsatz käme aber wohl noch zu früh. Auch Moritz Nicolas wird im letzten Spiel des Jahres nach seinem Handbruch noch nicht wieder spielen. Fraglich ist noch der Einsatz von Giuseppe Pisano, der gegen Viktoria Köln am Knie verletzt aus dem Spiel musste, sowie der von Ba-Muaka Simakala und Tsiy William Ndenge, die in Barcelona am Dienstag für die U19 in der Youth League aufgelaufen waren.

Mit dem Sieg gegen Viktoria hat Borussia wieder die Tabellenführung übernommen und würde bei einem Sieg an der Spitze überwintern. Zwar könnte die U23 von Borussia Dortmund mit Erfolgen in den beiden Nachholspielen den VfL noch überflügeln, doch nur eines dieser Spiele wird noch in diesem Jahr ausgetragen.

(kpn)