Borussia Mönchengladbach: Krawalle vor Derby in Köln — ein Verletzter

Borussia Mönchengladbach : Krawalle vor Derby in Köln — ein Verletzter

Mindestens 60 Gewahrsamnahmen und ein Verletzter lautet die vorläufige Bilanz von Krawallen vor dem Anpfiff des 128. rheinischen Derbys zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach.

Die Polizei in Köln nannte dem SID diese Zahlen, erklärte allerdings, dass es sich dabei nur um das Ergebnis einer ersten Auseinandersetzung am frühen Mittag handelte.

Bei der Ankunft der Gladbacher Anhänger kam es zu weiteren Krawallen. Die Zahlen möglicher Festnahmen oder Verletzter lagen zunächst nicht vor.

Die Polizei wollte die Verantwortlichen nicht einem Fanlager zuordnen. "Es handelt sich hierbei um Gewalttäter, die den Fußball als Bühne für eine körperliche Auseinandersetzung suchen", sagte Pressesprecher Karsten Möllers: "Wir sind aber so aufgestellt, das Tun genau dieser Gruppen einzudämmen."

Hier halten wir Sie fortlaufend über alles rund ums Derby auf dem Laufenden:

Hier geht es zur Bilderstrecke: Chaot schlägt mit Poller auf am Boden liegenden Fan ein

(sid)
Mehr von RP ONLINE