Borussia Mönchengladbach: Jantschke rückt in die Innenverteidigung, Stindl auf die Sechs

Borussia Mönchengladbach : Jantschke rückt in die Innenverteidigung, Stindl auf die Sechs

Borussia Mönchengladbachs Trainer Lucien Favre vertraut im ersten Gruppenspiel der Champions League beim FC Sevilla in der Innenverteidigung auf Tony Jantschke. Lars Stindl rückt dagegen ins defensive Mittelfeld.

<>

(function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "//connect.facebook.net/de_DE/sdk.js#xfbml=1&version=v2.3"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs);}(document, 'script', 'facebook-jssdk'));So spielt Borussia beim FC Sevilla.

Posted by Borussia Mönchengladbach - News by RP Online on Dienstag, 15. September 2015Neben Jantschke wird Roel Brouwers in der Mitte verteidigen, rechts erhält Julian Korb eine Chance. Auf der linken Seite spielt der Schwede Oscar Wendt.

Neben Stindl wird Havard Nordtveit auf der Sechserposition auflaufen. Gemeinsam soll das Duo den gesperrten Granit Xhaka ersetzen. Auf der linken Seite läuft Ibrahima Traoré auf, sein Pendant auf rechts ist André Hahn. Davor spielen Raffael und Thorgan Hazard in der Spitze. Traoré steht erstmals seit dem zweiten Spieltag wieder in Borussias Startelf.