Borussia : "Ich mache deutliche Ansagen"

Sie geben im Trainingslager in Bad Blankenburg ihre erste Visitenkarte als Borussias Co-Trainer ab – mit lauter Stimme, die überall im Schwarza-Tal zu hören sein dürfte...

Frank Geideck (grinst) Das habe ich immer so gemacht. Ich will deutliche Ansagen machen, damit es bei den Spielern ankommt.

Ist das die Schule Ihres Ex-Chefs, dem harten Hund Ernst Middendorp?

Geideck Nein, das hat mit niemanden etwas zu tun. Es ist meine Art zu arbeiten. Privat bin ich eher ein ruhiger Mensch, der viel beobachtet, vor allem wenn er neu irgendwo ist. Auf dem Platz will ich gut verstanden werden. Einen theoretischen Hintergrund hat das nicht, das bin einfach ich. Es haben schon viele gesagt, dass sie verwundert sind. . .

Wie ist die Arbeit mit der Mannschaft?

Geideck Die Mannschaft ist sehr aufnahmebereit, hört gut zu und will alles umsetzen.

Ihre Übungen wirken sehr dynamisch. Beschreiben Sie sie.

Geideck Es gibt drei, vier Grundzüge, die immer wieder auftauchen. Und Dynamik und Schnelligkeit gehören dazu.

Was ist in Gladbach anders als in Bielefeld?

Geideck Das Drumherum. Das Stadion, das Trainingsgelände, es ist optimal, dass alles unter einem Dach ist. Das ist toll für den Verein, und ich bin ein Teil davon.

So schnell, nach 13 Jahren Arminia?

Geideck Ich werde mich immer für Arminia interessieren, ich bin in Bielefeld geboren, ich war seit 1992 im Verein. Würde ich etwas anderes behaupten, wäre es unglaubwürdig. Aber ich bin jetzt bei Borussia und will gute Arbeit abliefern.

Karsten Kellermann sprach mit Borussias neuem Co-Trainer Frank Geideck (xx).

(RP)