1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Herrmann: "Ich bin zuversichtlich"

Borussia Mönchengladbach : Herrmann: "Ich bin zuversichtlich"

Patrick Herrmann hofft auf das Pokal-Halbfinale: Borussias Außenstürmer, der seit Wochen wegen eines gebrochenen Schlüsselbeins fehlt, ist am Sonntag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Den 2:1-Sieg Ihrer Mannschaft gegen Leverkusen haben Sie von der Pressetribüne verfolgt. Eine ungewohnte Perspektive, oder?

Patrick Herrmann Es war ungewohnt, im Stadion so weit oben zu sitzen, ja. Ich muss aber sagen: Tony Jantschke, der ja gesperrt war, und ich haben Sachen gesehen, die mir sonst nicht auffallen, wenn ich auf dem Platz stehe oder auf der Bank sitze. Taktisch wird einem da einiges klar. Trotzdem ist es blöd, ich wäre natürlich lieber selbst dabei gewesen.

Wie beurteilen Sie das Spiel?

Herrmann Ich finde, wir haben ein gutes Spiel gemacht und verdient gewonnen. Wir hatten die besseren Chancen als Leverkusen. Dass es nicht immer gleich druckvoll war ist klar, schließlich haben wir gegen einen guten Gegner gespielt. Als ich nach dem Spiel in die Kabine kam, war die Stimmung natürlich super. Ich habe den Jungs gratuliert.

Am Sonntag haben Sie nach Ihrem Schlüsselbeinbruch erstmals mit der Mannschaft trainiert. Wie ist es gelaufen?

Herrmann Ich habe mit den Ersatzspielern trainiert, wir haben mit vollem Körperkontakt gespielt. Ich habe nichts gespürt, obwohl ich sogar zwei, dreimal ausgerutscht bin. Selbst als ich auf die Schulter fiel, ist nichts passiert.

Es ist gerade einmal vier Wochen her, als Sie sich die Verletzung zuzogen...

Herrmann Ja, es ging insgesamt recht schnell. Vor allem haben unsere Physiotherapeuten wirklich gute Arbeit geleistet. Wir haben sogar eine Matte ausprobiert, die die Blutzirkulation und damit den Heilungsprozess anregen soll. Es scheint ja alles gut geklappt zu haben. Die Kondition dürfte jedenfalls kein Thema sein — ich habe hart gearbeitet. Ich fühle mich wieder fit.

Was zur entscheidenden Frage führt: Reicht es für das Pokalspiel gegen die Bayern am Mittwoch?

Herrmann Ich muss natürlich gucken, wie die nächsten Trainingstage so laufen. Aber so wie es jetzt ist, bin ich sehr zuversichtlich, dass es klappt. Es wäre großartig, wenn ich dabei sein könnte.

André Schahidi führte das Gespräch.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Bundesliga 11/12: Herrmann erleidet Schlüsselbeinbruch

(RP/can)