Borussia Mönchengladbach: Gute Nachrichten für die U23

Borussia Mönchengladbach : Gute Nachrichten für die U23

Personell sieht es bei Borussias Reserve vor der Partie in Uerdingen besser aus.

Beim KFC Uerdingen, der am vergangenen Spieltag die Tabellenspitze der Regionalliga übernommen hat, erwartet Borussias U23 heute (14 Uhr) in der Grotenburg eine harte Nuss. Die Mannschaft des neuen Trainers Michael Wiesinger hat bisher zwar nicht immer überzeugt, sich im Sommer mit insgesamt 16 neuen Spielern aber viel Qualität geholt, die gerade dabei ist, eine Mannschaft zu werden. Gerne würden die Borussen diesen Prozess zumindest noch ein wenig verzögern. "Wir sind auch da sicher nicht chancenlos. Der KFC hat sich sicherlich noch nicht ganz gefunden, er wird schon noch besser werden", sagt Borussias Trainer Arie van Lent. Wohin die Reise bei den Krefeldern gehen soll, wird indes immer deutlicher. Am Montag erst stimmten die Mitglieder für die Ausgliederung der Ersten Mannschaft in eine Kapitalgesellschaft - mit 131 von 134 Stimmen.

Personell gibt es gleich mehrere gute Nachrichten bei den Borussen. Nach zwei Spielen Pause ist Abwehrchef Oliver Stang wieder fit, dessen Wichtigkeit für das Team, wie so oft, erst in der Abwesenheit so richtig zu spüren war. "Wir haben eine gewisse Ordnung, auch verbal, wenn Oli dabei ist. Und viele der jungen Spieler fühlen sich einfach besser, wenn er dabei ist", sagt van Lent und verweist durchaus noch einmal darauf, dass auch in seinem Team der Neuaufbau noch läuft.

Wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen ist derweil nicht nur Michel Lieder, sondern nach seinem schweren Schien- und Wadenbeinbruch im Januar auch Giuseppe Pisano. Ein Einsatz kommt für beide natürlich noch zu früh. "Giuseppe ist zumindest schon wieder teilintegriert, macht natürlich noch nicht alles wieder mit. Aber für den Jungen ist das ein großer Schritt", sagt van Lent. Noch fraglich ist der Einsatz des zuletzt starken Mandela Egbo. Ebenso ist noch nicht klar, ob und wenn ja welche Spieler aus dem Profikader zur Verfügung stehen.

Terminiert ist inzwischen die am vergangenen Samstag aufgrund der Abstellung von Florian Mayer abgesagte Partie gegen den Wuppertaler SV. Diese steigt am 14. November um 19.30 im Grenzlandstadion.

(kpn)
Mehr von RP ONLINE