1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Gut für das Gefühl

Borussia Mönchengladbach : Gut für das Gefühl

Es war eine gute Woche für Borussia. Zunächst wurde der Vertrag mit Patrick Herrmann verlängert, dann gab es das 4:2 in Mainz. Herrmanns Entscheidung pro Borussia ist wichtig für den Klub.

Es wurde vermutet, es könne wieder ein Leistungsträger abhandenkommen — die Furcht ist gebannt. Das gibt Planungssicherheit. Dass Herrmann möglicherweise eine Ausstiegsklausel hat, gehört wohl inzwischen zum Geschäft.

Doch erst mal kann Borussia mit Herrmann planen. Dass seine Zukunft nun geregelt ist, tut ihm gut. Das zeigte sich in Mainz. Wie Herrmanns Vertragsverlängerung war der Sieg dort gut fürs Gefühl. Die Borussen haben damit unfreundliche Tendenzen zurechtgerückt: Es gab wieder einen Auswärtssieg, vorzeigbaren Fußball und Tore. Zudem hat Lucien Favre Branimir Hrgota "entdeckt". Ob dies nicht eher möglich war, sei dahingestellt. Es war es ein fulminantes Startelf-Debüt. Der Schwede ist ein Stürmer nach Favres Gusto. Sein Elfmeter war frech, aber zeigte: Mit Entschlossenheit und Selbstvertrauen ist viel zu bewegen. Eine Erkenntnis, die Borussia mitnehmen muss. Ins Bayern-Spiel und in die neue Saison.

(RP)