Gladbacher Vertrags- und Transferfragen Warum Virkus bei Sommer und Co. vor allem Geduld benötigt

Mönchengladbach · Borussias Manager Roland Virkus ist in Gesprächen über Vertragsverlängerungen. Aktuell ist wenig Bewegung in Sicht. Über allem steht in Transferfragen die Entwicklung des Teams. In vielerlei Hinsicht mutiert ein Mann zum Schlüsselspieler.

Borussia Mönchengladbach: Verträge - 2024 sieben auslaufende
Link zur Paywall

Die Vertragslaufzeiten der Borussia-Spieler

34 Bilder
Foto: dpa/Marius Becker

Ein wesentlicher Faktor in Borussias Transferplan ist das Thema Entwicklung. Es geht darum, Spieler zu finden, die vor dem nächsten Schritt stehen, die viel Potenzial haben, sportlich zu wachsen  – aber auch in Sachen Marktwert. Manu Koné ist ein gutes Beispiel. Für neun Millionen Euro wurde der Franzose im Januar 2021 dem FC Toulouse abgekauft, kam nach einer halben Leih-Saison bei seinem Heimatklub nach Gladbach und startete in seiner ersten Spielzeit am Niederrhein voll durch im zentralen Mittelfeld. Leistungsmäßig ist er längst ganz vorn dabei bei Borussia.