1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Gladbach: U23 verabschiedet Marcel Benger, Florian Mayer, Thomas Kraus & Co.

Zwei spielten in der Bundesliga : Borussia verabschiedet 15 Spieler aus der U23

Auch in diesem Sommer ist der Umbruch in der U23 von Borussia Mönchengladbach wieder groß. 15 Spieler hat der Klub jetzt verabschiedet. Zwei von ihnen haben einst ihr Profi-Debüt unter Dieter Hecking gegeben. Die Abgänge im Überblick.

24 Spieler umfasste der U23-Kader der Borussia in der vergangenen Saison offiziell. Bei den Spielen in der Regionalliga West kamen immer mal wieder Profi-Leihgaben hinzu, wie etwa Joe Scally, Famana Quizera, Jordan Beyer oder Andreas Poulsen, die alle zum Lizenzkader gehören, aber in der U23 Spielpraxis sammeln sollten.

Von den 24 Spielern, die regelmäßig unter Trainer Heiko Vogel trainierten, werden 15 den Verein verlassen. Dazu gehören Mittelfeldspieler Marcel Benger (22) und Innenverteidiger Florian Mayer (23), die unter Ex-Trainer Dieter Hecking ihr bis heute einziges Bundesligaspiel absolvierten. Benger schaffte das am 15. Dezember 2017, als er gegen den Hamburger SV (3:1) eine Minute vor Schluss eingewechselt wurde, Mayer kam am 1. April 2018 gegen Mainz 05 (0:0) rein. Während sich Benger für drei Jahre dem Zweitligisten Holstein Kiel anschließt, ist bei Mayer, der von zwei Kreuzbandrissen zurückgeworfen wurde, noch nicht klar, wohin es ihn ziehen wird.

Angreifer Justin Steinkötter (21), der 2018 als Torjäger von Preußen Münster verpflichtet wurde, will eine Liga weiter oben Fuß fassen. Er schließt sich dem Drittligisten 1. FC Saarbrücken an. Julian Niehues (20) wird nach drei Jahren bei Borussia ebenfalls gehen, das Ziel ist allerdings noch nicht bekannt. Er absolvierte in der abgelaufenen Saison 39 Pflichtspiele, war unter Vogel gesetzt und verpasste lediglich ein Spiel aufgrund einer Gelbsperre. Möglich, dass auch er es in einer höheren Liga versuchen will.

Neben zahlreichen jungen Spielern werden auch die beiden Routiniers Markus Pazurek und Thomas Kraus die Borussia verlassen. Bei Innenverteidiger Pazurek ist das Ziel noch nicht klar, Kraus kehrt zurück in die U21 des 1. FC Köln, wo er einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat.

Aber: Wenn 15 Spieler gehen, wer bleibt dann noch übrig? Neben Kapitän Michel Lieder, der mit 25 Jahren zu den erfahrensten in der Mannschaft gehören wird, sind das Spieler wie Michael Wentzel, Kaan Kurt, Luiz Skraback, Per Lockl, Sander Christiansen, Jacob Italiano oder Mika Schroers, auf die Vogel in der nächsten Saison setzen kann. Hinzu kommen die beiden Torhüter Jan Olschowsky und Jonas Kersken. Sie alle besitzen einen Vertrag über die Saison hinaus, könnten also nur gegen eine Ablöse von anderen Klubs verpflichtet werden.

Alle bisher feststehenden Abgänge von Borussias U23 in der Übersicht

  • Ryan Adigo (19 Spiele)
  • Marcel Benger (97 Spiele, 12 Tore)
  • Nils Friebe (3 Spiele)
  • Noah Holtschoppen (24 Spiele)
  • Thomas Kraus (171 Spiele, 46 Tore)
  • Florian Mayer (49 Spiele)
  • Lukas Müller (18 Spiele)
  • Julian Niehues (39 Spiele)
  • Noah Oke Eyawo (1 Spiel)
  • Markus Pazurek (92 Spiele, 10 Tore)
  • Jonas Pfalz (2 Spiele)
  • Jan Niklas Pia (6 Spiele)
  • Justin Steinkötter (89 Spiele, 23 Tore)
  • Christian Theoharous (26 Spiele, vier Tore)
  • Felix Thienel (1 Spiel)

Hier geht es zur Bilderstrecke: Borussias Eigengewächse seit 2004