Stilfrage beeinflusst Transfers Borussia spielt ihren Fußball – und braucht doch Veränderung

Analyse | Mönchengladbach · Daniel Farke wurde geholt, um den Ballbesitzfußball bei Borussia zu revitalisieren. Doch muss er ihn auch neu definieren. Das indes könnte personell genauso aufwendig werden, wie es eine noch konsequentere RB-isierung gewesen wäre.

Borussia Mönchengladbach: Startelf beim VfB Stuttgart
Link zur Paywall

So könnte Borussias Startelf in Stuttgart aussehen

24 Bilder
Foto: dpa/Carmen Jaspersen

Borussia hat im Sommer 2022 eine Grundsatzentscheidung getroffen. Das Experiment mit der RB-isierung des Borussen-Fußballs wurde gestoppt, es gab eine Rückbesinnung auf den Stil, der die Gladbacher in der Zeit des neuzeitlichen Aufschwungs geprägt hat: Ballbesitzfußball. Der passende Trainer wurde dazu geholt, Daniel Farke, um wieder den Fußball zu spielen, der zu Gladbach passt.