Borussias Training am Mittwoch Seoane zurück – dafür fehlen weitere drei Profis

Mönchengladbach · Gerardo Seoane konnte am Mittwochvormittag Borussias Training wieder selbst leiten, nachdem er am Tag zuvor erkrankt gefehlt hatte. Außer ihm gab es indes keine Rückkehrer – stattdessen fehlte ein weiteres Trio. Zudem beendeten zwei Spieler die Einheit etwas früher.

Borussia Mönchengladbach: Startelf beim VfB Stuttgart
24 Bilder

So könnte Borussias Startelf in Stuttgart aussehen

24 Bilder
Foto: dpa/Carmen Jaspersen

Der Gefoulte durfte selbst antreten: Nathan Ngoumou war von Manu Koné zu Fall gebracht worden, weswegen es im Elf-gegen-Elf der Borussen beim Training am Mittwochvormittag Strafstoß gab. Ngoumou lief an, verwandelte gegen Jan Olschowsky und reckte jubelnd die Arme in die Höhe. Es war der dritte und letzte Treffer in dem Trainingsspiel von Sechzehner zu Sechzehner im Borussia-Park, zuvor hatten für Ngoumous Team bereits Jordan Siebatcheu und Florian Neuhaus getroffen.

Das besondere Ambiente ist diese Woche Programm für die Profis: Da ihr Trainingsplatz bereits für die kommende Saisonvorbereitung saniert wird, bereiten sie sich im Stadion auf das letzte Saisonspiel beim VfB Stuttgart vor. Am Mittwoch sahen ihnen knapp 100 Fans bei der gut einstündigen Einheit zu, bei der auch Gerardo Seoane wieder dabei war.

Borussia Mönchengladbach: Angstgegner - Union Berlin der größte
13 Bilder

Das sind Borussias größte Angstgegner

13 Bilder
Foto: dpa/Federico Gambarini

Borussia: Friedrich und Honorat weiter nicht im Training

Gladbachs Cheftrainer hatte krankheitsbedingt das Training am Dienstag verpasst, nun verfolgte er wieder das Treiben seiner Spieler und unterhielt sich zwischendurch länger mit Sportdirektor Nils Schmadtke. Neben Seoane gab es jedoch keine weiteren Rückkehrer: Marvin Friedrich (Kapselverletzung an der Fußwurzel) und Franck Honorat (Wadenzerrung) fehlten weiterhin im Mannschaftstraining, an dem derzeit auch Grant-Leon Ranos (Fußwurzelverletzung) und Simon Walde (Riss des Syndesmosebands) nicht teilnehmen können.

Im Vergleich zum Dienstag trainierten jedoch drei weitere Profis nicht mit dem Team: Auf Robin Hack, Tony Jantschke (beide haben muskuläre Probleme) und Luca Netz (Belastungssteuerung) musste Seoane ebenfalls verzichten. Die restlichen – nicht öffentlichen – Einheiten am Donnerstag und Freitag werden Aufschluss darüber bringen, wer alles für das Saisonfinale in Stuttgart zur Verfügung steht. Eine gute Nachricht war auf jeden Fall, dass Max Wöber und Shio Fukuda, die Anfang der Woche ins Teamtraining zurückgekehrt waren, die Einheit bis zum Ende problemlos mitmachten.

Große Rückschlüsse auf die mögliche Startaufstellung am Samstag bot das Elf-gegen-Elf am Mittwoch nicht. Um auf 20 Feldspieler zu kommen, füllten Mika Schroers und Phil Kemper aus Gladbachs U23 den Trainingskader auf. Und in der zweiten Halbzeit beendeten Christoph Kramer, der lange mit einer Lungenentzündung gefehlt hatte, und Tomas Cvancara die Einheit etwas früher als die Kollegen – womit in der Schlussphase des rund 30-minütigen Spiels nur noch ein Zehn-gegen-Zehn überblieb.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort