Das Problem der Saison Einen traurigen Rekord hat Borussia schon aufgestellt – weitere könnten folgen

Mönchengladbach · Borussia Mönchengladbach erreicht in dieser Saison Höchstmarken, über die sich niemand freuen kann. 31 verspielte Punkte nach Führungen sind Vereinsrekord – so ist die Zahl historisch und im internationalen Vergleich einzuordnen.

Gladbach: 31 verspielte Punkte nach Führung - in Europa hat nur einer mehr
Infos

Die meisten verspielten Punkte nach Führungen in Europa

Infos
Foto: dpa/Arne Dedert

Sogar den schlimmsten Moment der Saison hat Borussia Mönchengladbach in bewährter Manier erlebt: Am 12. März schoss Robin Hack im DFB-Pokal-Viertelfinale beim 1. FC Saarbrücken das 1:0, in der Nachspielzeit war der Halbfinal-Einzug dann futsch. Immerhin: Im Pokal werden keine Punkte vergeben, also konnte Borussia offiziell keine verspielen.

Das hat sie dafür in der Bundesliga in Rekord-Dimensionen getan. 31 vergebene Punkte nach Führung sind Gladbachs Höchstwert seit 1965, die 29 aus der Saison 2020/21 unter Marco Rose sind seit dem vergangenen Wochenende übertroffen.

Borussia Mönchengladbach: Alle Bundesliga-Trainer - Seoane mit Punkteschnitt 1,0
56 Bilder

Alle Bundesliga-Trainer von Borussia Mönchengladbach  

56 Bilder
Foto: dpa/Uwe Anspach

Gladbach hat nur die Champions-League-Teams vor sich

Aber: Da geht noch mehr, ein Spiel steht noch an beim VfB Stuttgart, wobei Mitte Januar gegen die Schwaben einer von nur sieben Siegen gelang. 20-mal führte Borussia in 33 Partien, das überbieten nur die fünf Mannschaften, die nächste Saison sicher in der Champions League spielen. Wolfsburg hat als Team mit der zweitgrößten Großzügigkeit 23 Punkte verspielt, würde Borussia die Wertung nur ganz knapp anführen mit 24 statt 31, hätte sie insgesamt sieben Punkte mehr – und wäre Neunter.

Sieben Siege, acht Unentschieden, fünf Niederlagen – 13 Spiele, in denen Gladbach führte und nicht gewann. Das Schicksal erlitt die TSG Hoffenheim 2018/19 und 2010/11 gleich zweimal, dazu der Karlsruher SC 1997/98 und Fortuna Düsseldorf 1995/96. Kommt noch ein Spiel dazu, hat Borussia den Bundesliga-Rekord von Hansa Rostock und Schalke 04 aus der Saison 1999/00 (jeweils 14) eingestellt.

Gladbach: Kandidaten für Transfer-Sommer - Philipp Sander und dann?
40 Bilder

Auf diese Spieler könnte Borussia ein Auge werfen

40 Bilder
Foto: IMAGO/Pro Shots/IMAGO

Rostock verspielte mit elf Unentschieden und drei Niederlagen ebenfalls 31 Punkte, genau wie der KSC in besagter Saison. Mehr waren es seit Einführung der Drei-Punkte-Regel nur bei Hoffenheim vor 13 Jahren mit 32 und bei Schalke vor 24 Jahren mit 34 – aber auch das kann Borussia am letzten Spieltag noch schaffen.

Mit Blick auf die aktuelle Saison droht das sogar europaweit: Rio Ave aus Portugal (33 Punkte und 14 Führungen verspielt) hat sich in den vergangenen Wochen vorbeigepirscht, Gladbach teilt sich mit US Sassuolo aus Italien und Excelsior Rotterdam aus den Niederlanden, was die Punkte angeht, den zweiten Platz, es folgt der FC Brentford aus England mit 30.

Borussia Mönchengladbach auch deutschlandweit Erster

In den höchsten deutschen Ligen kommt der 1. FC Kaiserslautern ebenfalls auf 31 verspielte Punkte, wie Gladbach haben sich die Pfälzer durch die Schützenhilfe anderer Teams in der 2. Bundesliga am vergangenen Wochenende gerettet. So gut erging es dem Halleschen FC in der 3. Liga nicht – auch aufgrund der 30 verspielten Punkte in 37 Spielen steht der Abstieg fest.

Borussia Mönchengladbach hat nach 20 Führungen in der Bundesliga nur siebenmal gewonnen.

Borussia Mönchengladbach hat nach 20 Führungen in der Bundesliga nur siebenmal gewonnen.

Foto: dpa/Marius Becker

In den Regionalligen hat nur der TSV Schott Mainz die 30-Punkte-Marke geknackt, überhaupt ist festzustellen: Je stärker die Liga, desto mehr Führungen werden verspielt. So sehr hätte Borussia diese Erkenntnis jedoch nicht unterstreichen müssen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort