Gladbacher im Länderspiel-Einsatz Elvedi stellt Rekord mit der Schweiz ein - Netz bei Generalprobe in der Startelf

Mönchengladbach · Nico Elvedi hat mit der Schweizer Nationalmannschaft in der EM-Quali den zweiten Sieg eingefahren und einen Rekord eingestellt. Linksverteidiger Luca Netz gehörte bei der deutschen U21-Auswahl zur Startelf. Auch Oscar Fraulo und Manu Koné waren mit ihren Teams am Dienstag gefordert.

Borussia Mönchengladbach: Startelf beim VfB Stuttgart
24 Bilder

So könnte Borussias Startelf in Stuttgart aussehen

24 Bilder
Foto: dpa/Carmen Jaspersen

Während am Borussia-Park am Dienstag die Vorbereitung auf das Derby beim 1. FC Köln am Sonntag (15.30 Uhr/Dazn) gestartet ist, waren am Abend noch einige Gladbacher Nationalspieler im Einsatz. Jonas Hofmann gehörte nicht dazu, er wurde von Bundestrainer Hansi Flick nicht nominiert und muss hoffen, im Juni wieder Teil der Nationalmannschaft sein zu dürfen.

Schweiz Durch das 3:0 gegen Israel führt die Schweiz ihre EM-Quali-Gruppe nach zwei Spieltagen mit sechs Punkten und einem Torverhältnis von 8:0 an, das ist gemeinsam mit dem Auftakt der Quali für die WM 1994 der beste der „Nati“-Geschichte. Gladbachs Innenverteidiger Nico Elvedi gehörte wie schon beim 5:0-Sieg gegen Belarus zur Startelf, ebenso wie die Ex-Borussen Yann Sommer, Granit Xhaka und Denis Zakaria. Die Eidgenossen dominierten die Partie. Ruben Vargas (39. Minute), Zeki Amdouni (47.), der jüngst mit Borussia in Verbindung gebracht wurde, und Silvan Widmer (52.) erzielten die Treffer. Jonas Omlin, Borussias Nummer eins, saß 90 Minuten auf der Bank. Der 29-Jährige hat bislang vier A-Länderspiele absolviert, wird aber kurzfristig nicht an Sommer vorbeikommen.

U21 Deutschland Luca Netz ist mit der deutschen U21 beim finalen Test vor der Europameisterschaft im Juni nicht über ein 0:0 gegen Rumänien hinausgekommen. Netz gehörte als Linksverteidiger zur Startelf, neben ihm spielte Borussias Leihgabe Jordan Beyer (FC Burnley) in der Innenverteidigung. Netz schaltete sich immer wieder in die eigenen Angriffe ein, doch der Mannschaft von Trainer Antonio di Salvo gelang kein Treffer. Netz muss bei Borussia auf möglichst viel Spielzeit bis zum Saisonende hoffen, ansonsten dürfte Noah Katterbach (Hamburger SV) als Linksverteidiger Nummer eins ins Turnier gehen. Die Gegner bei der EM heißen zunächst Israel (22. Juni, 18 Uhr), Tschechien (25. Juni, 18 Uhr) und England (28. Juni, 18 Uhr).

Gladbach-Transfers: Ablösefreie Kandidaten - Markt fast leer
27 Bilder

Ablösefreie Kandidaten für Borussia - Markt ist fast leer

27 Bilder
Foto: Dirk PŠffgen/Dirk Paeffgen (dirk)

U21 Frankreich Torlos endete auch der Vergleich zwischen Frankreichs und Spaniens U21-Auswahl. Gladbachs Mittelfeldspieler Manu Koné, um den bald das Wettbieten um einen Transfer im Sommer starten könnte, kam dabei im Vergleich zur 0:4-Pleite gegen England nicht zum Einsatz. Beim Turnier im Sommer dürfte Koné allerdings gute Chancen haben, zum Stamm zu gehören. In ihrer EM-Gruppe treffen die Franzosen auf Italien, Norwegen und die Schweiz.

U21 Dänemark Die dänische U21, die mit einem Durchschnittsalter von 19,6 Jahren eigentlich noch mit einer U20-Auswahl spielt, hat ihr Duell mit der Schweizer U20 mit 3:2 gewonnen. Oscar Fraulo kam in der Schlussphase als Joker zum Einsatz, als der Endstand bereits feststand. Bei der EM werden Fraulo und Dänemark nur Zuschauer sein, die Qualifikation für das Turnier wurde verpasst. Deshalb starten sie parallel bereits in die Quali für 2025.

(hgo)