1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Gladbach: Jonas Hofmann mit dem 14. Doppelpack gegen Bayern München

Borussias Bayern-Doppelpacker : Hofmann ist die Nummer zwölf, Heynckes der König

14 Mal schaffte ein Borusse in einem Spiel gegen den FC Bayern zwei Tore, zwölf verschiedene Namen stehen in der Liste. Nur einer der Zweifach-Torschützen erlebte trotz seiner Großtat eine Niederlage, vier besiegten den Rekordmeister im Alleingang.

Jonas Hofmann hat als der zwölfte Mann die Nummer 14 geschafft beim 3:2-Sieg der Borussen gegen den FC Bayern München. So viele Doppelpacks produzierte Borussia seit dem Bundesliga-Aufstieg 1965 gegen den deutschen Rekordmeister. Verteilt sind die doppelten Erfolgserlebnisse indes nur auf ein Dutzend Namen. Und nicht immer durfte er Doppeltorschütze dann auch einen Gladbacher Sieg bejubeln.

König der Bayern-Doppelpacker aus Gladbach ist, wie sollte es anders sein, Jupp Heynckes, Borussias Rekordtorschütze. Kein anderer Borusse schaffte ansonsten in der großen Gladbacher Zeit zwei Tore in einem Spiel gegen die Bayern. 1972, 1974 und 1977 war Heynckes je zweimal gegen die Bayern erfolgreich, doch nur einmal, 1974 beim 5:0, durfte er sich dann auch über einen Sieg freuen. Die beiden anderen Spiele endeten 2:2.

Jeweils drei Doppelpacks wurden auch in den 1980er, 1990er und 2010er Jahren geschnürt, keinen zweimaligen Torschützen gab es in den 1960ern, einen in den 2000ern. Da widerfuhr Vaclav Sverkos das Schicksal, zweimal in München zu treffen, dies jedoch bei einem 2:5. Der Tscheche ist der einzige Borusse, der bei einer Niederlage gegen die Bayern zweimal traf. Sein Doppelpack dürfte vermutlich der meist vergessene sein, wenn Gladbach-Fans ein Quiz-Duell zum Thema austragen.

In den 1980ern und in den 2010er Jahren waren die Doppelpacks immer Bausteine von Siegen. Frank Mill traf 1984 beim 3:0 doppelt, Hans-Jörg Criens 1985 beim 4:2, 1987 Uwe Rahn beim 2:0, Patrick Herrmann 2012 beim 3:1, Raffael 2015 beim 2:0 und Ramy Bensebaini 2019 beim 2:1. In den 1990erm reichte es trotz Martin Dahlins Doppelpack 1993 nur zu einem 2:2, danach waren 1994 Heiko Herrlich (2:0) und 1996 Jörgen Pettersson (3:1) Doppel-Torschützen.

Rahn, Raffael und Bensebaini sind neben Heiko Herrlich, der 1994 beide Tore beim 2:0 erzielte, die Borussen, die die Bayern im Alleingang besiegten, der Brasilianer ist der einzige, der damit auswärts in München für einen Sieg sorgte. Hofmann ist indes der erste Borussen, der mit seinem Doppelpack dafür sorgte, dass Gladbach nach einem 0:2-Rückstand gegen die Bayern noch siegte.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Borussias Bayern-Doppelpacker