Borussias Start in die Woche Jantschke muss Training abbrechen – Olschowsky droht auszufallen

Mönchengladbach · Zu Beginn der Trainingseinheit am Veilchendienstag hatte Borussias Trainer Daniel Farke nur auf den verletzten Julian Weigl und auf Torwart Jan Olschowsky verzichten müssen. Doch das blieb nicht so. Nach dem Training zeigte sich Farke etwas besorgt.

Borussia Mönchengladbach: Startelf beim VfB Stuttgart
24 Bilder

So könnte Borussias Startelf in Stuttgart aussehen

24 Bilder
Foto: dpa/Carmen Jaspersen

Als Borussias Profis um 16 Uhr den Trainingsplatz betraten, feierten die Gladbacher in der Innenstadt noch beim Veilchendienstagszug. Doch trotz Karneval kamen auch einige Dutzend Fans hinaus zum Borussia-Park, um den Auftakt in die Vorbereitung auf das Spiel beim FSV Mainz 05 (Freitag, 20.30 Uhr) zu verfolgen. Der 3:2-Erfolg vom vergangenen Samstag gegen Bayern München dürfte die Lust auf einen Abstecher zum Training ganz sicher nicht geschmälert haben. Und auch die Stimmung bei den Spielern war entsprechend gut – auch wenn nun schon wieder der Fokus auf dem nächsten Spiel liegt.

„Gestern konnten wir den Sieg noch genießen, heute ist er aber schon wieder abgehakt. Es wartet am Freitag eine wichtige, intensive Aufgabe auf uns, gegen Mainzer, die mit dem Sieg in Leverkusen ein Ausrufezeichen gesetzt haben. Da müssen wir voll da sein“, sagte Trainer Daniel Farke. Allerdings wird er am Freitag nicht den kompletten Kader zur Verfügung haben: Julian Weigl wird die nächsten Wochen aufgrund eines Syndesmoseband-Anrisses fehlen, den sich der Mittelfeldspieler am Samstag gegen Bayern zugezogen hat. Und auch Ersatztorwart Jan Olschowsky droht das Spiel in Mainz zu verpassen.

„Jan ist zum einen krank, er hätte heute aber auch so gefehlt, weil er die Sehne im Daumen überdehnt hat. Es wird diese Woche wahrscheinlich eng. Es kann sein, dass er das Spiel verpassen wird, weil die Woche sehr kurz ist“, sagte Farke. In diesem Fall stünde Tobias Sippel als Vertreter und zweiter Torwart hinter Jonas Omlin bereit. Sippel, Omlin und Max Brüll bildeten am Dienstagnachmittag das Torhüter-Trio, während Farke 21 Feldspieler zur Verfügung hatte. Auch Luca Netz, der die Partie am Samstag wegen leichter Oberschenkelprobleme verpasst hatte, konnte wieder mitmachen.

Gladbach-Transfers: Ablösefreie Kandidaten - Markt fast leer
27 Bilder

Ablösefreie Kandidaten für Borussia - Markt ist fast leer

27 Bilder
Foto: Dirk PŠffgen/Dirk Paeffgen (dirk)

Bei den 21 Feldspielern blieb es allerdings nicht bis zum Ende der Einheit. Nach knapp einer Stunde humpelte Tony Jantschke vom Feld, er musste das Training mitten in einer Ballbesitzübung abbrechen. „Es ist irgendetwas mit dem Knie, ich kann aber nicht genau sagen, was passiert ist. Ich bin schon ein bisschen besorgt, weil Tony normalerweise ein harter Brocken ist und dann nicht so ohne Weiteres das Training abbricht. Aber wir müssen abwarten, was es genau ist“, sagte Farke.

Gladbach: Jantschke bricht Training ab, Olschowsky angeschlagen
Foto: Dirk PŠffgen/Dirk Paeffgen (dirk)

Im abschließenden Spiel Elf gegen Elf auf einem langen, schmalen Feld musste auch Nathan Ngoumou kurzzeitig behandelt werden, der Franzose konnte nach einem Zusammenprall aber weitermachen. Weitere Verletzungen wird Farke auch nicht gebrauchen können, zumal die Zeit bis zum nächsten Spiel knapp ist: Morgen absolvieren die Borussen nochmals eine öffentliche Einheit um 10.45 Uhr, während zum Abschlusstraining am Donnerstag keine Fans zugelassen sind.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort