1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Gladbach-Fans: Vertragsverlängerungen von Sommer und Hofmann mit Prio 1

Abstimmungs-Ergebnis : Borussia-Fans haben klaren Wunsch bei Vertragsverlängerungen

Wir haben die Fans von Borussia Mönchengladbach gefragt, über die Vertragsverlängerung welches Spielers sie sich am meisten freuen würden. Knapp 5000 Stimmen wurden abgegeben, das Ergebnis ist eindeutig. Auch wenn es ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz eins gab.

Zugegeben, die Frage dürfte für einige Anhänger von Borussia Mönchengladbach schwer zu beantworten gewesen sein. Denn sie mussten sich festlegen. „Über die Vertragsverlängerung von welchem Borussia-Profi würden Sie sich am meisten freuen?“, lautete unsere Fragestellung. Und es durfte nur eine Antwort abgegeben werden. 4691 Leserinnen und Leser der Rheinischen Post stimmten ab.

Zur Wahl standen Alassane Plea, Yann Sommer, Jonas Hofmann, Ramy Bensebaini und Marcus Thuram. Kapitän Lars Stindl, Christoph Kramer, Tony Jantschke und Tobias Sippel, deren Verträge ebenfalls 2023 auslaufen, wurden nicht berücksichtigt, da sie im Gegensatz zu den anderen in den vergangenen Monaten nicht mit einem Wechsel in Verbindung gebracht wurden und ihre Verlängerungen zum Teil nur Formsache sein dürften.

Die Auswertung der Umfrage hat ein eindeutiges Ergebnis hervorgebracht, denn knapp 90 Prozent der Stimmen entfielen auf Torwart Yann Sommer oder Offensivspieler Jonas Hofmann. Sommer setzte sich mit 46,9 Prozent der Stimmen durch, Hofmann holte 42,3 Prozent. Keine Frage: Vermutlich würden sich ohnehin die meisten Gladbach-Fans eine Verlängerung mit beiden wünschen. Sportdirektor Roland Virkus würde das Duo gerne weiter bei Borussia sehen und bezeichnete die beiden in den vergangenen Wochen häufiger als „Gesichter des Klubs“. Mit Hochdruck arbeitet er daran, möglichst schnell positive Entscheidungen verkünden zu können.

Dass das Voting so deutlich ausgefallen ist, liegt wohl daran, dass auf beide in der vergangenen Saison leistungsmäßig Verlass war und sie schon seit 2014 (Sommer) bzw. 2016 (Hofmann) im Verein sind. Bei Sommer ist die Hoffnung auf einen Verbleib vor allem deshalb groß, weil ein Wechsel zu OGC Nizza nicht zustande kam.

Plea (2,4 Prozent), Bensebaini (1,6 Prozent) und Thuram (6,7 Prozent) wurden in der Vergangenheit schon häufiger konkrete Wechselabsichten unterstellt, sie alle hatten unter Ex-Trainer Adi Hütter in der abgelaufenen Spielzeit mit Formschwankungen zu kämpfen. Klar ist allerdings auch, dass sie unter Trainer Daniel Farke eine wichtige Rolle spielen.

Bis Ende August hätte Borussia am liebsten Klarheit, wer seinen Vertrag verlängert, doch nicht bei allen Spielern wird bis dahin etwas passieren. Vom Recht, den Vertrag auslaufen zu lassen und sich durch eine erfolgreiche WM-Teilnahme im kommenden Sommer für interessierte Vereine noch attraktiver zu machen, könnten einzelne Profis Gebrauch machen.

  • Karriere stockt weiter : Inter verleiht Ex-Borussen Lazaro zum vierten Mal
  • Elfmeterparade im Video : Sommer hält die Schweiz in der Top-Gruppe der Nations League
  • Hier soll die Fußballgolf-Anlage entstehen.	Foto:
    Neue Sportart in Mönchengladbach : Wann kommt Fußballgolf in den Nordpark?

Gladbach würde in dem Fall keine Ablösesumme kassieren – ein Szenario, das bei Sommer beispielsweise deutlich eher zu verschmerzen wäre als bei Thuram, der aktuell einen geschätzten Marktwert von 20 Millionen Euro hat und aufgrund seines Alters weiterhin großes Entwicklungspotenzial besitzt. Eines dürfte jedoch trotz der Unterschiede des Abstimmungsergebnisses klar sein: Letztlich würden die Fans wohl jede Vertragsverlängerung bejubeln, da sie das Risiko verringert, dass der Klub einen Spieler, wie zuletzt Matthias Ginter, zum Nulltarif ziehen lassen muss.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die Vertragslaufzeiten der Borussia-Spieler