1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Gladbach: Diese Borussen stehen in der Saison 2021/22 vor einem Jubiläum

Patrick Herrmann und Co. : Diese Borussen stehen 2021/22 vor einem Jubiläum

Spieler, die vor ihrem 300., 250. oder 200. Bundesligaspiel stehen, ein Co-Trainer, der bald die 500 voll macht, und ein Ziel für die Mannschaft für die kommende Saison: Diese Jubiläen könnte es 2021/22 bei Borussia Mönchengladbach geben.

Es wäre der passende Rahmen für ein solches Jubiläum: Kommt Patrick Herrmann am ersten Spieltag der neuen Saison zum Einsatz, würde der Ur-Borusse im Heimspiel gegen den FC Bayern München am 13. August sein 300. Bundesligaspiel bestreiten. Für Gladbach haben diese Marke vor ihm nur sechs Spieler erreicht. Und selbst wenn es nicht gegen die Bayern klappt, der 300. Einsatz in der Meisterschaft sollte für Herrmann nur eine Frage der Zeit sein.

Das ist jedoch nicht das einzige Jubiläum, das bei Borussia in der kommenden Spielzeit anstehen könnte. Wir geben einen Überblick, wer in den nächsten Monaten eventuell ebenfalls etwas zu feiern hat.

Trainer Am vierten Spieltag – ausgerechnet gegen Arminia Bielefeld – wird Frank Geideck wird zum 500. Mal in einem Pflichtspiel auf der Trainerbank sitzen. 2009 war der Co-Trainer mit Michael Frontzeck aus seiner Heimatstadt Bielefeld nach Gladbach gewechselt, seitdem gehört Geideck Borussias Trainerstab an – egal, wie der Cheftrainer hieß. Nun darf der neue Chef Adi Hütter im September seinem Assistenten zum Jubiläum gratulieren.

Spieler Herrmann sollte hinter das Ziel 300. Bundesligaspiel schnell einen Haken machen können, das zweite Ziel ist schon etwas ambitionierter: Der 31-Jährige steht aktuell bei 46 Bundesligatoren, vier Tore müssten her und damit eine deutliche Steigerung im Vergleich zur Vorsaison, als Herrmann komplett leer ausging.

Dagegen traf Lars Stindl 14-mal – womit er seit dem letzten Spieltag der abgelaufenen Saison in Bremen genau auf 50 Bundesligatore für Gladbach kommt. Nun braucht der Kapitän eine nahezu optimale Spielzeit, um das 200. Bundesligaspiel für Borussia zu bestreiten. Aktuell steht Stindl bei 167 Einsätzen.

Die 200er-Marke hat Tony Jantschke schon seit längerem erreicht, der Blick geht nun Richtung 250. Dafür benötigt der Routinier allerdings 18 Liga-Einsätze – in der vergangenen Spielzeit waren es nur acht. Eine gute Saison benötigt auch Nico Elvedi, um auf 200 Bundesligaspiele für Borussia zu kommen, derzeit steht der Schweizer bei 170.

Etwas näher dran ist da schon Christoph Kramer mit bislang 182 Partien, zudem könnte der Sechser in der kommenden Spielzeit die Marke von 250 Pflichtspielen im Gladbach-Trikot erreichen (derzeit 223). Besonders freuen dürfte Borussias Fans, wenn Florian Neuhaus – der bei 95 Bundesligaspielen steht – die 100 noch als Gladbacher erreicht, denn das würde bedeuten, dass der umworbene Mittelfeldspieler dem Klub noch mindestens ein Jahr treu bleibt.

  • „Ein alternativloser Weg“ : Borussias Jugendteams müssen sich auf eine abgespeckte Saison einstellen
  • Voller Einsatz in jeder Trainingseinheit: Tony
    Am 3. Juli geht es wieder los : Diese Borussen können jetzt im Training für sich werben
  • Spielplan, Gruppen, Spielorte : Das müssen Sie zur EM 2021 wissen

Mannschaft In der Rückrunde wird Gladbach sowohl gegen Borussia Dortmund als auch gegen den VfB Stuttgart zum 100. Mal in der Bundesliga antreten. Nur gegen die Bayern, Bremen und den Hamburger SV ist diese Marke schon geknackt worden. Zudem ist ein besonderer Wert in Reichweite gerückt, den Borussia bei einer guten Spielzeit schon 2021/22 erreichen könnte. 16 Siege fehlen noch, dann kommt Gladbach in der Bundesliga-Historie auf 750 – als dann fünfter Klub nach Bayern, Dortmund, Bremen und Stuttgart. Bei den Niederlagen wartet derzeit kein Jubiläum auf die Gladbacher – sie haben es gerade hinter sich: Die letzte Niederlage der vergangenen Saison, das 1:2 daheim gegen den VfB, war die 600. im Fußball-Oberhaus.