Spieltags-Barometer Borussias Fans sehen Abstiegskampf auf ihren Verein zukommen

Interaktiv | Mönchengladbach · Das 0:0 der Borussen gegen das Tabellenschlusslicht Darmstadt 98 hat Gladbachs Fans schwer enttäuscht. Trotz der Nullnummer haben am ehesten noch ein paar Offensivspieler überzeugt – und ein Rückkehrer. Auf die kommenden Wochen blicken die Fans aber pessimistisch.

Noten Borussia Mönchengladbach: Einzelkritik zum 0:0 gegen Darmstadt
29 Bilder

Borussia - Darmstadt: die Fohlen in der Einzelkritik

29 Bilder
Foto: dpa/Roberto Pfeil

Bereits zum fünften Mal in der laufenden Saison hat Borussia gegen den aktuellen Tabellenletzten nicht gewinnen können, das 0:0 gegen den SV Darmstadt 98 war eine weitere Enttäuschung nach vielen verspielten Punkten in den vergangenen Monaten. Das sahen auch die Fans so, wie unser Spieltags-Barometer zeigt.

Wie bewerten Sie die Mannschaftsleistung der Borussen?

  • 46 Prozent: Note 5
  • 34 Prozent: Note 4
  • 12 Prozent: Note 6
  • 8 Prozent: Note 3

Wem es daheim nicht gelingt, gegen die schwächste Defensive der Liga ein Tor zu erzielen, der hat entweder riesengroßes Pech im Abschluss gehabt oder schlichtweg nicht gut genug gespielt. Bei Borussias 0:0 gegen Darmstadt war Letzteres der Fall, so sah es auch ein Großteil der Teilnehmer an unserer Umfrage: Im Schnitt vergaben die Fans für die Nullnummer der Gladbacher eine 4,62. Viel schwächer wird ein Punktgewinn wohl selten bewertet – eben weil es vor allem zwei verlorene Zähler waren.

Welcher Borussia-Profi hat Sie am meisten überzeugt?

  • 34 Prozent: Robin Hack
  • 28 Prozent: Ko Itakura
  • 13 Prozent: Alassane Plea
  • 11 Prozent: Ein anderer Borusse
  • 7 Prozent: Max Wöber
  • 7 Prozent: Nathan Ngoumou

Nach 57 Minuten war Schluss für Robin Hack: Borussias Offensivmann verließ nach einem Foul an ihm mit schmerzverzerrtem Gesicht den Platz. Bis dahin hatte er Borussias Fans noch am besten gefallen. Zumindest ein Drittel aller Teilnehmer sah den Angreifer bei dieser Frage vorne – gefolgt von Ko Itakura, der bei seiner Rückkehr in Gladbachs Verteidigung eine solide Leistung bot.

Welchen Gladbacher fanden Sie am schwächsten?

  • 34 Prozent: Franck Honorat
  • 34 Prozent: Florian Neuhaus
  • 15 Prozent: Einen anderen Borussen
  • 9 Prozent: Luca Netz
  • 8 Prozent: Jordan Siebatcheu

Womöglich hatte Franck Honorat einfach zu viel Zeit, um nachzudenken, als er nach einer Viertelstunde von rechts in den Darmstädter Strafraum eindrang. Er versuchte es letztlich selbst, sein Abschluss war aber äußerst kläglich. Für Borussias Fans war der Franzose schwächster Gladbacher – gemeinsam mit Florian Neuhaus, der zwei Torchancen vergab und darüber hinaus keine Akzente setzte.

Borussia Mönchengladbach: Alle Bundesliga-Trainer - Seoane der zweite Schweizer
29 Bilder

Alle Bundesliga-Trainer von Borussia Mönchengladbach  

29 Bilder
Foto: dpa/Marius Becker

Wie bewerten Sie das Ergebnis?

  • 74 Prozent: Gladbach hatte 24 Torschüsse und hätte einen Sieg verdient gehabt.
  • 26 Prozent: Darmstadt hat sich den Punkt verdient, Borussia war zu harmlos in der Offensive.

Die Spielanteile, das Torschuss-Verhältnis sowie die Qualität der Torchancen sprachen alle für Gladbach. Doch knapp drei Vierteln aller Teilnehmer war das zu wenig, als dass Borussia damit einen Sieg verdient gehabt hätte. Der Gesamt-Eindruck war nicht gut genug, sodass der Großteil der Fans den Punktgewinn der biederen Gäste als gerecht ansahen.

Wer hat die beste Joker-Leistung gezeigt?

  • 36 Prozent: Alassane Plea
  • 28 Prozent: Nathan Ngoumou
  • 24 Prozent: Patrick Herrmann
  • 12 Prozent: Rocco Reitz

Alassane Plea und Nathan Ngoumou kamen für ihre jeweils verletzten Teamkameraden Jordan Siebatcheu und Robin Hack in die Partie und belebten das Angriffsspiel zumindest in den besseren Phasen spürbar. Während Plea vor allem als Ballverteiler überzeugte, sorgte Ngoumou mit seinem Tempo über die linke Seite für ein paar gefährliche Aktionen. Den beiden Offensivleuten folgte Patrick Herrmann, der ebenfalls einen couragierten Auftritt hinlegte.

Als nächstes geht es für Borussia zu RB Leipzig. Was trauen Sie Gladbach dort zu?

  • 77 Prozent: Es gibt die zehnte Saisonniederlage.
  • 16 Prozent: Gladbach kann sich zumindest ein Unentschieden erspielen.
  • 7 Prozent: Borussia holt überraschend den ersten Sieg in Leipzig.

Das Ergebnis gegen den Tabellenletzten hat Borussias Fans ganz sicher nicht hoffnungsfroher für das kommende Auswärtsspiel gestimmt: Nur sieben Prozent glauben an die große Überraschung: den ersten Sieg bei RB Leipzig. Für mehr als drei Viertel aller Teilnehmer ist dagegen eine Niederlage vorprogrammiert.

Machen Sie sich Sorgen um Borussia, was das Thema Abstiegskampf angeht?

  • 77 Prozent: Ja, denn ich denke, dass der Vorsprung auf Platz 16 weiter schmilzt.
  • 23 Prozent: Nein, Borussia wird in den kommenden Wochen definitiv die nötigen Punkte holen.

Diese Frage haben wir aus aktuellem Anlass das erste Mal gestellt, wenngleich der späte Hoffenheimer Ausgleich gegen Köln am Sonntagabend die Situation zumindest nicht noch heikler hat werden lassen. Trotzdem sorgen sich 77 Prozent, dass der Abstiegskampf die Borussen in den kommenden Wochen noch stärker beschäftigen wird, als es bisher der Fall war.

(togr)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort