SEK-Einsatz und Hundertschaft: RAF-Fahndung – Polizei durchsucht Räume in Berlin
EILMELDUNG
SEK-Einsatz und Hundertschaft: RAF-Fahndung – Polizei durchsucht Räume in Berlin

Was Farke in Augsburg fordert Borussia wartet seit 291 Tagen auf einen Auswärtssieg

Mönchengladbach · „Mehr Tore schießen, weniger bekommen“, antwortete Daniel Farke lapidar auf die Frage, was Borussia auswärts verbessern müsse. Doch so leicht scheint es nicht zu sein. Nun geht es zum Auswärts-Angstgegner nach Augsburg. So ordnet sich die Misere in Gladbachs Historie ein.

Borussia Mönchengladbach: Längste Serien ohne Auswärtssieg
Infos

Borussias längste Serien ohne Auswärtssieg

Infos
Foto: dpa/Robert Michael

Dass es früher schon mal schlimmer war und es anderen deutlich schlechter ergeht, macht die Gegenwart nicht zwingend besser. Seit neun Auswärtsspielen wartet Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga auf einen Sieg, nur zehn längere Negativserien gab es. Der Negativrekord von 22 Partien ist weit entfernt (10. April 2004 bis 25. September 2005), Schalke 04 wartet nun seit 36 Spielen, ein neuer Bundesliga-Rekord.

Die Gladbacher wurden einst in einer tristen Zeit zu „Auswärtsdeppen“, die Fanszene ließ entsprechende T-Shirts drucken und im Gästeblock wurde gesungen: „Wir fahren weit, wir fahren viel und wir verlieren jedes Spiel!“ Zunächst einmal ist der letzte Teil nicht annähernd wahr in der aktuellen Misere. Sechs Unentschieden gab es in der Fremde seit dem 2:0 in Fürth am 9. April 2022, nur drei Niederlagen. Alarmierender ist dabei fast die Tatsache, dass Borussia dabei sechsmal führte und elf Punkte verspielte.

Trainer Daniel Farke, der den Beginn der Serie von seinem Vorgänger Adi Hütter erbte, kann mit dem Thema wenig anfangen. „Mehr Tore schießen, weniger bekommen“, antwortete er auf der Pressekonferenz vor dem ersten Auswärtsspiel des Jahres beim FC Augsburg (Mittwoch, 20.30 Uhr) auf die Frage, was seine Mannschaft auf fremdem Platz verbessern müsse. „Ich mag es gar nicht, diese Bilanz ständig zu thematisieren. Das bringt uns nicht weiter. Es geht darum, sich auf die Inhalte zu konzentrieren.“

Borussia Mönchengladbach: Aufstellung beim FSV Mainz 05
24 Bilder

So könnte Borussias Startelf in Mainz aussehen

24 Bilder
Foto: dpa/Marius Becker

Inhaltlich steht Borussia vor einer Aufgabe, die selbst Fans ohne den verbreiteten Hang zum Fatalismus nichts Gutes erahnen lässt. Der FCA ist das schwächste Heimteam der Liga und wartet überhaupt seit acht Spielen auf einen Sieg. Das ist der scheinbare Anlass für Pessimismus aus der folkloristischen Schiene, zumal Gladbach in der Bundesliga nur eines von elf Spielen dort für sich entschieden hat.

Stilistisch verkörpert Augsburg darüber hinaus einiges von dem, was Borussia nicht liegt. „Die Augsburger sind das Team mit den meisten längsten Bällen und den meisten Zweikämpfen“, sagte Farke. „Darauf müssen wir vorbereitet sein und diese Art und Weise annehmen. Wir müssen da sein im Kampf um zweite Bälle und trotzdem im Ballbesitz unsere Stärken ins Spiel bringen.“

„Can they do it on a cold rainy night in Stoke?”, fragt der Engländer mit Blick auf hochveranlagte Mannschaften, die das nicht nur gegen Top-Gegner, sondern auch auswärts an einem kalten und regnerischen Abend in Stoke zeigen müssen. Die analoge Frage an Borussia würde lauten: „Kriegen Sie es auch in Augsburg hin an einem Mittwoch bei null Grad?“ Solch eine Bedeutung will Farke dem Spiel gar nicht beimessen. „Wir sind auswärts nicht auf der Suche nach dem Heiligen Gral. Wir wissen schon, was wichtig ist, um Fußballspiele positiv zu gestalten“, sagte der 46-Jährige.

Die Probleme haben eine gewisse Tradition in Gladbach. Selbst unter Hennes Weisweiler gab es kurz nach dem Aufstieg eine Serie von 17 Partien ohne Sieg, noch immer die viertlängste der Vereinsgeschichte. Bestand hatte der Negativrekord bis zum ersten Abstieg, als Borussia in der Saison 1998/99 kein einziges Auswärtsspiel gewann.

Jonas Omlin: So tickt Gladbachs Torwart
13 Bilder

Das ist Borussias Torwart Jonas Omlin

13 Bilder
Foto: dpa/David Inderlied

Kurios: 15 der 23 längsten Auswärtsmiseren beendete Gladbach in Nordrhein-Westfalen, je vier davon beim 1. FC Köln und bei Arminia Bielefeld. In Bielefeld gewann Hannes Bongartz 1997 sein erstes Spiel, Bernd Krauss hatte nach acht Auswärtsniederlagen in Folge ohne eigenes Tor gehen müssen. 2007 und 2008 waren Jos Luhukay und Hans Meyer in Bielefeld jeweils gleich in ihrem ersten Auswärtsspiel erfolgreich – die Siege rahmte jedoch anderthalb Jahre ohne Dreier und eine Stippvisite in der 2. Bundesliga ein. Schlimmer geht es also immer.

Der einfachste Weg, um nicht mehr auf das Thema angesprochen zu werden, liegt für die Borussen auf der Hand: Sie müssen nur in Augsburg gewinnen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort