Borussia Mönchengladbach: Fußpflege und viel Neues für Elvedi

Borussia Mönchengladbach: Fußpflege und viel Neues für Elvedi

Sogar Fußpflege stand am Dienstag auf dem Dienstplan der Borussen. Schließlich sind die Füße des Fußballers wichtigstes Körperteil, daher müssen sie gut in Schuss sein. Auch sonst wurden die Gladbacher Profis beim Gesundheits- und Leistungscheck auf Herz und Nieren geprüft. Sie sollen in optimaler Verfassung sein, wenn sie ab Mittwochnachmittag so richtig ins Vorbereitungsprogramm einsteigen.

Für Tobi #Sippel und die übrigen Spieler der #fohlenelf steht heute der Gesundheits- und Leistungscheck auf dem Plan. pic.twitter.com/nvKcG1vOT0

— Borussia (@borussia) 30. Juni 2015In mehreren Gruppen absolvierten die Spieler verschiedene Untersuchungen. Auf dem Programm standen ein funktioneller Stabilitäts- und Beweglichkeitstest sowie eine Laufanalyse. Zudem wurden die Spieler physiotherapeutisch untersucht, ein Optiker nahm ihre Augen und ein Zahnarzt ihre Zähne genauer unter die Lupe. "Bei mir ist alles in Ordnung, aber das habe ich auch nicht anders erwartet", sagte André Hahn, der den Trainingsauftakt am Montag wegen einer Erkältung verpasst hatte.

  • Borussia Mönchengladbach : Transfers: Christensen und vielleicht noch mehr

Für den neuen Schweizer Nico Elvedi hingegen Neuland war der ausführliche Check etwas Neues. "So etwas habe ich in der Schweiz noch nicht gemacht", sagte der 18-Jährige Defensivspieler, der in der vergangenen Woche für vier Millionen Euro vom FC Zürich geholt worden ist. "Aus meiner Heimat kenne ich nur den Laktat-Test", berichtete Elvedi.

Dieser steht für die Borussen am Mittwoch an. Um 15.30 Uhr geht es dann wieder auf den Trainingsplatz. Bei den vorhergesagten mehr 35 Grad dürfte das erste echte Training dieser Saison – beim Auftakt am Montag gab es nur eine leichte, rund 70 Minuten währende Einheit – eine richtig schweißtreibende Angelegenheit werden.

Mehr von RP ONLINE