Die Noten zum Auswärtssieg Zwei glatte Einsen bei Borussias 4:1 in Hoffenheim

Mönchengladbach · Borussia Mönchengladbach hat den Bann gebrochen und neben dem ersten Erfolg des Jahres auch den ersten Auswärtssieg der Saison gefeiert. Zwei Spieler waren bei 4:1 in Hoffenheim besonders prägend, wie unsere Einzelkritik zeigt.

Borussia Mönchengladbach: Noten gegen TSG 1899 Hoffenheim
29 Bilder

Hoffenheim - Borussia: die Fohlen in der Einzelkritik

29 Bilder
Foto: dpa/Uwe Anspach
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Zwei glatte Einsen, mehrere gute Leistungen und kaum Enttäuschungen - so haben wir die Profis von Borussia Mönchengladbach beim 4:1 in Hoffenheim bewertet.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Für Daniel #Farke hat beim 4:1 in Hoffenheim vor allem die Mischung gestimmt - und die Reaktion auf den Anschlusstreffer. Zudem lag er mit einer statistischen Einschätzung genau richtig.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Borussias U23-Trainer Eugen Polanski hat kürzlich mit der Pro-Lizenz-Ausbildung des DFB begonnen. Er erzählt, welche Inhalte des Lehrgangs für ihn sehr wertvoll werden können und schildert seine Eindrücke von der ersten Präsenz-Veranstaltung.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Es war ein langer Poker, in dem es mehrmals so aussah, als ob die Deals nicht zustande kämen. Doch dann ging alles ganz schnell. Nun haben Yann Sommer und Jonas Omlin über die verrückten Wendungen im Transferpoker zwischen Gladbach, Bayern und Montpellier gesprochen.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Was hat sich getan nach der verkorksten Vorsaison? Wir haben verglichen, wie die ersten Halbserien unter Daniel Farke und Vorgänger Adi Hütter gelaufen sind. In einigen Bereichen gibt es frappierende Parallelen.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Statt eines längeren Aufenthalts im Süden musste Borussia Mönchengladbach in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag die Heimreise aus Augsburg antreten. Schon am Freitag geht es wieder nach Hoffenheim. Daniel Farke hat sich zu den geänderten Plänen geäußert.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Von einer klaren Spielidee war in Augsburg nichts mehr zu erkennen. Zudem findet unser Autor, dass Daniel Farke die Vergangenheit nicht dramatisieren sollten, um die Probleme der Gegenwart zu relativieren.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Daniel Farke nannte nach der 0:1-Niederlage seines Teams beim FC Augsburg einige Kritikpunkte – und konnte darüber hinaus eine Entscheidung des Schiedsrichters Daniel Schlager nicht nachvollziehen. Wie der Gladbach-Trainer die Partie sah und in welchem Punkt ihm einige Fans widersprechen dürften.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Für Jonas Omlin und Julian Weigl war es ein enttäuschender Abend in Augsburg. Immerhin stellten sich die beiden Gladbacher nach dem 0:1 im Interview. Was sie an Borussias Leistung kritisierten.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Totalausfälle in der Offensive und ein Torwart, der Schlimmeres verhindert - unsere Noten zur Gladbacher 0:1-Pleite in Augsburg.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Borussia Mönchengladbach hat auch das zweite Spiel im neuen Jahr verloren. Beim FC Augsburg gab es am Mittwoch eine 0:1-Niederlage. Über die gesamte Spielzeit hinweg kam von den Borussen zu wenig, während der FC Augsburg auch spielerisch zu überzeugen wusste.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
„Mehr Tore schießen, weniger bekommen“, antwortete Daniel Farke lapidar auf die Frage, was Borussia auswärts verbessern müsse. Doch so leicht scheint es nicht zu sein. Nun geht es zum Auswärts-Angstgegner nach Augsburg. So ordnet sich die Misere in Gladbachs Historie ein.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Ramy Bensebaini ist im Fokus verschiedener Topvereine. Doch Borussia Mönchengladbach hat den Algerier, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, noch nicht aufgegeben.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Trotz der Niederlage gegen Bayer Leverkusen konnten Ko Itakura und Stefan Lainer auch Positives aus ihren Startelf-Comebacks ziehen. Während Itakura gleich wieder zeigte, warum er zum Hoffnungsträger in Borussias Abwehrreihe taugt, ist Lainers Position die umkämpfteste in der Viererkette.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Rocco Reitz hat nach seinem Wechsel in der vergangenen Woche seine ersten beiden Einsätze in Belgien hinter sich. Conor Noß und Torben Müsel könnten Borussia im Januar noch verlassen. Bei Oscar Fraulo hält Daniel Farke ein anderes Szenario für sinniger.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Nach ihren Kreuzbandverletzungen sind Borussia Mönchengladbachs Florian Neuhaus und Bayer Leverkusens Florian Wirtz zurück im Rampenlicht der Bundesliga.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Die Gesamtnote zur Leistung der Gladbacher beim 2:3 gegen Bayer Leverkusen lag bei den RP-Redakteuren und den Lesern nicht weit auseinander. Bei der Bewertung der einzelnen Profis gab es hingegen durchaus ein paar Unterschiede – unter anderem beim Torwart und beim Doppel-Torschützen. Der Notencheck.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Doppelpacker Lars Stindl sah gegen Leverkusen die fünfte Gelbe Karte. Trainer Daniel Farke muss damit am Mittwoch in Augsburg auf jeden Fall auf einen Spieler verzichten, der zentral angreifen kann. Dafür gibt es Hoffnung bei einem anderen Stürmer. Welche Alternativen Gladbachs Trainer ansonsten hat.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Bei der Betrachtung des 2:3 von Borussia gegen Bayer Leverkusen dürfen die Zahlen zum Spiel nicht die Sinne vernebeln, findet unser Autor. 
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Auf vielen Positionen einfach nicht gut genug gegen flinke und clevere Leverkusener. So haben wir Borussias Profis beim 2:3 gegen Bayer bewertet. Wie habt Ihr die Gladbacher gesehen?
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Einst gingen Gladbacher Heimspiele gegen Bayer Leverkusen stets unentschieden aus, doch diese Zeiten sind lange vorbei. Welche Serie die beiden Klubs in ihren direkten Aufeinandertreffen mittlerweile hingelegt haben und was die Borussen am Sonntag gegen Bayer gerne beenden würden.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Zunächst verletzte sich Marcus Thuram, dann musste Matthias Ginter auf die Bank – Leverkusen war jüngst zweimal Gegner bei missglückten Gladbacher Aktionen mit Verkaufskandidaten. Auch jetzt gibt es wieder zwei Profis, die theoretisch noch gehen können. Was diesmal aber anders ist.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Gladbachs U23 siegt 4:1 gegen Zweitvertretung des HSV

Zweiter Sieg im zweiten Test der laufenden Wintervorbereitung: Dem 4:2 gegen Velbert vor einer Woche folgte nun am Samstagnachmittag in Damme ein 4:1 für Borussias U23 gegen die Zweitvertretung des Hamburger SV.

Mika Schroers brachte die Borussen gegen den Nord-Regionalligisten bereits in der 11. Spielminute in Führung. In der zweiten Halbzeit schraubten die eingewechselten Ryan Don Naderi und Phil Beckhoff das Ergebnis in die Höhe, ehe der HSV noch zum Ehrentreffer kam. 

Mit dabei im Team von Trainer Eugen Polanski waren jeweils eine Halbzeit lang die Profis Conor Noß und Torben Müsel. Dagegen fehlte Torjäger Semir Telalovic, der am Sonntag bei den Profis gebraucht werden könnte.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Bayer Leverkusen dürfte am kommenden Sonntag im Spiel bei Borussia einen Speed-Vorteil haben. Doch die Gladbacher wissen, wie sie gefährliche Situationen vermeiden können. An welche Spiele Trainer Daniel Farke seine Profis dafür erinnern dürfte.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Wir haben uns das Debüt von Yann Sommer beim FC Bayern genau angeschaut. Und dabei festgestellt: Es war noch viel Gladbach-Bezug dabei.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Daniel Farke und Xabi Alonso haben sehr unterschiedliche Werdegänge, aber auch einiges gemeinsam. Unter anderem, dass sie dem Gegner keine Bälle gönnen. 
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Daniel Farke ist sehr angetan von Jonas Omlins Persönlichkeit. Was er noch über Borussias neuen Torwart sagte, findet ihr hier neben vielen Bildern vom Training im Schneetreiben.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
So stehen Thurams Chancen auf einen Einsatz gegen Leverkusen

Nur Yvandro Borges Sanches steht Borussia Mönchengladbach als einziger Profi definitiv nicht zur Verfügung beim Bundesliga-Restart gegen Bayer Leverkusen. Offen ist weiterhin der Einsatz von Marcus Thuram, der eine Kniereizung hat. "Er hat bisher die ganze Woche nicht mit uns trainieren können. Das ist natürlich nicht ideal. Von daher würde ich sagen, dass er sehr fraglich ist", sagte Trainer Daniel Farke am Freitag auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. "Was gut ist bei Marcus: Er stand in den letzten beiden Testspielen 45 und 65 Minuten auf dem Platz. Es wird davon abhängen, ob er komplett schmerzfrei ist. Wenn da auch nur zwei Prozent fehlen, macht es keinen Sinn, ihn dazunehmen. Das wird sich am Samstag beim Abschlusstraining entscheiden." Seit zwei Tagen kann der Franzose zumindest individuell trainieren.

Farke sprach auch über denkbare Alternativen_ "Nathan Ngoumou ist eigentlich ein offensiver Außenspieler. Er bringt in der Spitze Qualitäten ein, er ist definitiv eine Alternative. Lars Stindl ist ein anderer Typ, aber es auch gewohnt, auf der Position zu spielen. Semir Telalovic hat in der U23 einen sehr guten Eindruck gemacht und das in der Vorbereitung bestätigt. Und dann gibt es noch die eine oder andere kreative Lösung, die wir zumindest unter meiner Ägide noch nicht ausprobiert haben. Aber erst einmal hoffen wir, dass Marcus einsatzfähig ist."
Fohlenfutter
Fohlenfutter
In seiner Kolumne schreibt der Ex-Gladbacher Winfried Schäfer über den Wechsel im Gladbacher Tor. Er selbst musste als Trainer einst den Mann ersetzen, der nun Yann Sommer holte: Bayern-Boss Oliver Kahn. Und Schäfer sagt: „Farke, lass‘ die Fohlen los!“
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Achteinhalb Jahre sind eine Ewigkeit im Profifußball. Es gilt ab jetzt, Borussia Mönchengladbach ohne die langjährige Nummer eins zu denken. Was Yann Sommer hinterlässt und was nie in Vergessenheit geraten wird.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Wo büßt Borussia Qualität ein? Was kann der Neue besser? Das sagen die Zahlen über Jonas Omlin und Vorgänger Yann Sommer. "Createfootball" legt den Fokus auf: Reflexe, einen Größenvorteil, die Fähigkeiten mit Ball am Fuß und ein paar Rote Karten.​
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Jonas Omlin ist der dritte Schweizer Torwart in der Historie von Borussia Mönchengladbach. Betrachtet man seinen Werdegang, scheint der Wechsel nach Gladbach der nächste logische Schritt zu sein. Ein Blick auf seine bisherige sportliche Karriere und sein Privatleben.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Borussia reist erneut an den Tegernsee

Zum zehnten Mal findet das Sommer-Trainingslager in diesem Jahr am Tegernsee statt, vom 23. bis zum 30. Juli 2023 beziehen die Borussen im Seehotel Überfahrt Quartier. Das gab der Klub am Donnerstag bekannt. Fans, die die Gladbach-Profis in den Süden begleiten möchten, haben somit frühzeitig Planungssicherheit.

„Dass wir unser Sommer-Trainingslager am Tegernsee abhalten, ist eine inzwischen lieb gewonnene Tradition“, sagt Borussias Sportdirektor Roland Virkus. „Uns werden dort wieder optimale Bedingungen erwarten und wir freuen uns sehr, dort sicherlich auch wieder den einen oder anderen Borussia-Fan anzutreffen.“
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Yann Sommers Transfer zum FC Bayern stellt einige Rekorde auf. Für das, was Borussia in den Verhandlungen erreicht hat, gilt es der sportlichen Leitung Respekt zu zollen. Und, was nicht zu kurz kommen sollte, einem der besten Torhüter der Gladbacher Vereinsgeschichte. Ein Kommentar.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Marcus Thuram nahm am Mittwoch aufgrund einer Entzündung am Knie nicht am Training teil. Trainer Daniel Farke äußerte sich zu seinem Angreifer, zur Torwartsituation gab er aber keine Auskunft. Ohne Yann Sommer trainierten zudem nur zwei Torhüter mit.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Bayer Leverkusen dürfte nicht zu Nico Elvedis Lieblingsgegnern gehören. Doch bietet der offensivstarke Gegner zum Wiederbeginn in der Bundesliga die Chance, gleich zu untermauern, was sich sowohl das Team als auch Borussias langjähriger Stammverteidiger vorgenommen haben.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Max Eberl hat sich noch einmal über die Vorwürfe des Gladbacher Fanprojekts geäußert, das ihm Schauspielerei unterstellt hatte. Der ehemalige Borussia-Manager spricht auch über seine neue Freundin und Dietrich Mateschitz’ Feststellung, er „passe einfach zu Red Bull“.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Borussia leiht Rocco Reitz nochmals nach Belgien aus

Borussias Mittelfeldspieler Rocco Reitz wechselt mit sofortiger Wirkung und bis zum Saisonende auf Leihbasis zum belgischen Erstligisten VV St. Truiden. Beim aktuellen Tabellenachten der Jupiler Pro League soll der 20-Jährige weitere Spielpraxis sammeln, wie der Verein am späten Dienstagnachmittag bekanntgab. 

„Rocco ist mit dem Wunsch auf uns zugekommen, erneut an St. Truiden verliehen zu werden. Für ihn ist es wichtig, regelmäßig zu spielen“, wird Sportdirektor Roland Virkus auf Borussias Internetseite zitiert. „Bei uns hätte er im weiteren Verlauf dieser Saison aufgrund der großen Konkurrenz im defensiven Mittelfeld aber voraussichtlich nur wenig Spielanteile bekommen. Deshalb haben wir seinem Wunsch entsprochen und uns gemeinsam dazu entschieden, dass er erneut nach Belgien geht, wo er sich bereits in der vergangenen Spielzeit in einer guten Liga beweisen konnte“, erklärte Virkus weiter.

Für den belgischen Erstligisten kam Reitz in der Saison 2021/22 in 24 Pflichtspielen zum Einsatz. In der Jupiler Pro League stand er fünf Mal von Beginn an auf dem Platz, in 18 Partien wurde er eingewechselt. Dabei erzielte der Mittelfeldspieler zwei Tore und bereitete einen weiteren Treffer vor. 
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Für Yvandro Borges Sanches ging es 2022 steil nach oben. Kurzfristig wird er es für ihn schwer, zum Spieltagskader der Borussen zu gehören. Der 18-Jährige hat nun erklärt, warum eine Leihe für ihn trotzdem nicht infrage kommt und welche vier Klubs ihn einst ebenfalls verpflichten wollten.
Meistgelesen
Zum Thema
Aus dem Ressort