Kantersieg für U19 im Pokal Shio Fukuda trifft achtmal im ersten Spiel für Borussia

Mönchengladbach · Borussia Mönchengladbachs U19 ist in der ersten Runde des Niederrheinpokals nicht wirklich gefordert worden. Beim Debüt des Japaners Shio Fukuda gab es einen 22:0-Sieg. Was Trainer Alexander Ende danach sagte.

Noten Borussia Mönchengladbach: Einzelkritik gegen Schalke
27 Bilder

Borussia - Schalke: die Fohlen in der Einzelkritik

27 Bilder
Foto: dpa/Federico Gambarini
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Kantersieg für U19 - Fukuda trifft achtmal

Die erste Runde im Niederrheinpokal war ein lockerer Aufgalopp für Borussias U19. Im ersten offiziellen Spiel unter Trainer Alexander Ende gab es beim PSV Neuss einen 22:0-Kantersieg. Shio Fukuda, gerade erst aus Japan gekommen und ins Fohleninternat eingezogen, war mit acht Treffern der beste Torschütze. „Jedes Tor tut dem Jungen natürlich gut. Er stand oft da, wo man als Stürmer stehen muss und hat gezeigt, dass er sowohl mit dem rechten als auch mit dem linken Fuß Abschlussqualitäten hat", sagte Ende. Mehrmals trafen außerdem Selim Turping (dreimal) sowie Noah Adedeji-Sternberg und Moustafa Moustafa (je zweimal). Allzu hoch hängen wollte der Trainer den Sieg nicht: "Man muss ehrlich zugeben, dass der Gegner uns sicherlich nicht maximal gefordert hat. Trotzdem war es positiv, dass die Jungs, auch als das Ergebnis schon deutlich war, immer weiter gemacht haben und drangeblieben sind", sagte Ende. In der U19-Bundesliga West, wo Borussia auf Platz sechs überwinterte, geht es am 19. Februar mit dem Heimspiel gegen den VfL Bochum weiter. Mehr über den Japaner Shio Fukuda und die Planung mit dem Talent erfahren Sie hier:
Fohlenfutter
Fohlenfutter
21 Feldspieler und drei Torhüter absolvierten am Mittwoch das erste Training vor dem nächsten Bundesligaspiel bei Hertha BSC. Nur ein Profi trainierte individuell, der am Sonntag sowieso fehlen wird. Derweil hat Trainer Daniel Farke das 0:0 gegen Schalke mit dem Team aufgearbeitet.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Nico Elvedi spielt seine achte Gladbach-Saison. Vor allem in jüngster Zeit waren seine Leistungen sehr schwankend. Elvedi und Borussia müssen bald auch über die Zukunft sprechen – in der es Gründe für eine Luftveränderung geben könnte.​
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Zum Restart saß Joe Scally zunächst auf der Bank und musste Stefan Lainer den Vortritt lassen, seit zwei Spielen hat Borussias US-Amerikaner seinen Platz in der Startformation zurück. Vor allem in drei Bereichen wird der 20-Jährige seine Qualitäten zeigen müssen, damit das so bleibt.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Jan Olschwosky ist nun einer von drei Borussia-Profis, die einen Vertrag bis 2027 besitzen. Sechs Verträge laufen hingegen noch in diesem Jahr aus. 
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Borussia hat den Vertrag mit Ersatztorhüter Jan Olschowsky verlängert. Das hat der Klub am Dienstag bekanntgegeben. Wie Sportdirektor Roland Virkus die Vertragsverlängerung begründet.​
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Torben Müsel hat Borussia Mönchengladbach endgültig verlassen, Rocco Reitz ist bis zum Saisonende verliehen. Bei Conor Noß, dem dritten der Talente-Generation, haben Daniel Farke und der Klub eine Entscheidung getroffen, die dem 22-Jährigen wehtun dürfte.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Borussias Manager und Trainer äußern sich öffentlich ähnlich zur Zielsetzung für diese Saison. Die Spieler klingen mitunter ambitionierter. Und die Fans? Kommt drauf an. Die Gemengelage in Gladbach ist schwammig.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Die Borussen beharren darauf, in dieser Saison sehr heimstark zu sein. Doch sind schon elf Punkte im Borussia-Park nicht geholt worden. Vier davon sind extrem schmerzhaft.​
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Die Gladbach-Fans haben die Borussia-Profis beim 0:0 gegen den FC Schalke 04 im Schnitt mit einer 3,92 benotet. Marcus Thuram wurde von der eigenen Anhängerschaft dabei noch schlechter gesehen als von unseren Reportern. Positiv stach nur ein Gladbacher hervor.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Borussias Stürmer Marcus Thuram ist weit entfernt von der Topform des ersten Saisonteils, das zeigte das 0:0 gegen den FC Schalke 04 deutlich. Was dem Angreifer derzeit im Vergleich zum Herbst fehlt, und warum es für Trainer Daniel Farke trotzdem gute Gründe gibt, weiter auf Thuram zu setzen.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Beim 0:0 gegen den Tabellenletzten Schalke spielt Gladbach viel zu hektisch, um sein Ballbesitzspiel aufzuziehen. Nicht zum ersten Mal geht dem Team die Struktur verloren, nur geschieht das nicht immer nach demselben Muster.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Borussias U23 hat das erste Pflichtspiel des Jahres gewonnen und damit die 0:4-Niederlage im letzten Testspiel gut verdaut. Mit dem 3:1 bei Fortuna Düsseldorf konnte Eugen Polanski allerdings nicht vollkommen zufrieden sein. Nächsten Sonntag kommt es zum Spitzenspiel.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Daniel Farke will mit Auswechslungen „keinen Friedensnobelpreis gewinnen“. Seine Begründungen für die Zurückhaltung mögen zum Teil schlüssig sein. Unser Reporter Jannik Sorgatz findet jedoch: Gladbachs Trainer verkennt einige Gefahren, die seine Personalpolitik birgt.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Jonas Omlin übernahm auch nach dem Abpfiff eine Führungsrolle - als einer der wenigen Borussen sprach der Torwart mit den Medien über das 0:0 gegen Schalke.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Daniel Farke und Christoph Kramer mussten nach dem 0:0 gegen den FC Schalke erklären, warum Borussia Mönchengladbach weiterhin auf zwei Siege in Folge wartet in dieser Bundesliga-Saison. Dem Trainer schwante bereits nach der Anfangsphase nichts Gutes.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Beim enttäuschenden 0:0 gegen Schalke war Torwart Jonas Omlin am Ende der notenbeste Borussia-Profi - das sagt einiges aus über den Auftritt seiner Vorderleute. Unsere komplette Einzelkritik gibt es hier.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
U23 gewinnt 3:1 in Düsseldorf

Borussias U23 ist mit einem Sieg ins neue Jahr gestartet. Im Regionalliga-Derby bei Fortuna Düsseldorfs U23 setzte sich Eugen Polanskis Mannschaft mit 3:1 durch. Ein Elfmetertor durch Semir Telalovic (23.) glich Fortunas Jona Niemiec aus (33.), kurz vor der Pause (40.) sorgte der ehemalige Düsseldorfer Steffen Meuer erneut für die Gladbacher Führung. Die hatte bis zum Ende Bestand, Phil Beckhoff (74.) erhöhte auf 3:1. Damit verteidigte Borussia an einem Tag der hohen Siege in Regionalliga den zweiten Tabellenplatz, der Wuppertaler SV (5:1 gegen Bocholt) hat einen Punkt, aber auch ein Spiel weniger. Am 12. Februar ist Spitzenreiter Preußen Münster im Rheydter Grenzlandstadion zu Gast.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Bei Borussia Mönchengladbach gibt es viele Jobs, die nicht direkt mit dem Kerngeschäft Fußball zu tun haben. Zudem ist der Profiklub in den vergangenen 20 Jahren stark gewachsen. Welche Arbeitsfelder es mittlerweile alle beim Bundesligisten gibt.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Bis zu 30 blinde Zuschauer sind bei Borussia-Spielen im Stadion. Unterstützung erhalten sie dabei von den Blindenreportern des Vereins. Wir haben zwei Fußballfans gegen Leverkusen begleitet und den Reportern bei ihrer Arbeit über die Schulter geschaut.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Für Borussia ist längst klar: Julian Weigl soll fest von Benfica Lissabon verpflichtet werden. Das haben Sportdirektor Roland Virkus und Trainer Daniel Farke am Donnerstag noch mal verdeutlicht. Die beiden loben nicht nur Weigls Identifikation mit dem Klub.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Den neuen Torwart Jonas Omlin als Ersatz für Yann Sommer zu holen, war keine Ad-hoc-Aktion von Borussia Mönchengladbach, sondern ein Beispiel für nachhaltiges Scouting der Gladbacher. Wo Torwarttrainer Fabian Otte Omlin schon lange vor der Verpflichtung traf.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Borussias Kapitän Lars Stindl droht gegen Schalke am Samstag auszufallen, erster Kandidat als Ersatz ist Alassane Plea, der keinen guten Start in das neue Jahr hatte. Doch diese Situation kennt der Franzose bereits aus der Vorsaison. Den entscheidenden Kick brachte damals ein Spiel, das sich nun jährt.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Bei zwei Leistungsträgern ist der Einsatz gegen Schalke 04 fraglich. Daniel Farke und Christoph Kramer sagen zudem, worauf es im Duell mit dem Tabellenletzten ankommt.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Borussias U23 ist als Zweiter und mit 36 Punkten aus 20 Spielen in die Winterpause gegangen. Am Samstag geht es wieder los. In diesen drei Bereichen kann sich Trainer Eugen Polanski mit seiner und für seine Mannschaft einiges vornehmen.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Luca Netz soll in Gladbach hinten links die Zukunft gehören, in Einsatzminuten spiegelt sich das in dieser Saison bislang aber nicht wider. Mehrere Vereine wollten den 19-Jährigen auf den letzten Drücker der Transferperiode verpflichten. Borussia sagte ab – und steht jetzt unter Zugzwang.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Gladbachs 4:1 bei der TSG Hoffenheim war enorm wichtig, Platz sieben ist wieder näher als die Relegation. Doch zunächst einmal war der Auswärtssieg vor allem die Bestätigung zweier bekannter Borussia-Phänomene. Was es nun vor allem braucht: Konstanz.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Lars Stindl fehlte am Mittwoch beim #Borussia-Training. "Wir müssen abwarten und von Tag zu Tag entscheiden“, sagte Daniel Farke.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Borussia Mönchengladbach muss auf dem Transfermarkt dringend zu ihrem Erfolgsmodell zurückkehren. Denn dort wird sich im Sommer entscheiden, ob die sportlichen Ambitionen wirklich runtergeschraubt werden müssen, kommentiert Jannik Sorgatz.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Diese Borussia-Startelf zeichnet sich derzeit auf dem Trainingsplatz für das Duell mit Schalke 04 am Samstag (18.30 Uhr) ab.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Nicht nur die Corona-Pandemie hat Borussias Fanszene in den vergangenen Jahren beschäftigt, sondern zahlreiche brisante Themen im Verein. Thomas Ludwig, der Vorsitzende des FPMG Supporters Club, spricht über neue Herausforderungen, die Stimmung im Borussia-Park und die Haltung zu Max Eberl.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
"Ich hätte noch ein paar Gedanken gehabt, was wir vielleicht hätten machen können", sagte Trainer Daniel Farke - und zeigte sich dennoch zufrieden mit der Transferperiode aus Borussia-Sicht.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Der "Deadline Day" verläuft in Gladbach wie so oft ruhig. Dafür stehen mehrere Ex-Borussen vor einem Wechsel, haben schon unterschrieben oder waren ein Thema.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Borussia traf gegen Hoffenheim mit vier ihrer fünf Schüsse aufs Tor. Die Chancenverwertung ist diese Saison selten ein Problem. Wo sich das Team in Spitzenbereichen bewegt und wer herausragt.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Offiziell setzt Daniel Farke auf eine 4-2-3-1-Grundordnung, in Hoffenheim waren jedoch leichte Abweichungen zu sehen. Gerade die Rolle Christoph Kramers ist ein Plädoyer für einen Wechsel auf ein 4-3-3, das Borussia mit und ohne Ball klare Vorteile bieten würde.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Die Transferperiode endet am Dienstag. Yann Sommer ist weg, Ramy Bensebaini und Marcus Thuram bleiben hingegen bis Saisonende. Welche Folgen das für Borussia Mönchengladbach hat.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Patrick Herrmann musste sich Borussias ersten Auswärtssieg der Saison im TV anschauen. Trainer Daniel Farke setzte gegen Hoffenheim nicht auf den Flügelspieler. Wann Herrmann zuletzt nicht für den Kader nominiert worden war.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
In den vergangenen viereinhalb Jahren ist Torben Müsel bei den Profis von Borussia Mönchengladbach nur zweimal zum Einsatz gekommen. Nun steht der 23-Jährige unmittelbar vor einem Wechsel zu Rot-Weiss Essen – ein Transfer, der für alle Beteiligten Sinn ergeben würde.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
126 Minuten für Joe Scally, 144 Minuten für Stefan Lainer: Die beiden Rechtsverteidiger betreiben bei Borussia seit dem Ende der Winterpause Arbeitsteilung. Wen seht ihr lieber auf der Position?
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Kapitän Lars Stindl sendet einige Botschaften in diesen Tagen. Auch bei #TSGBMG war das so. Es geht in unserer Geschichte auch um Borussias Zukunftsfragen und Rekordlisten.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Für Daniel #Farke hat beim 4:1 in Hoffenheim vor allem die Mischung gestimmt - und die Reaktion auf den Anschlusstreffer. Zudem lag er mit einer statistischen Einschätzung genau richtig.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Zwei glatte Einsen, mehrere gute Leistungen und kaum Enttäuschungen - so haben wir die Profis von Borussia Mönchengladbach beim 4:1 in Hoffenheim bewertet.
Fohlenfutter
Fohlenfutter
Borussias U23-Trainer Eugen Polanski hat kürzlich mit der Pro-Lizenz-Ausbildung des DFB begonnen. Er erzählt, welche Inhalte des Lehrgangs für ihn sehr wertvoll werden können und schildert seine Eindrücke von der ersten Präsenz-Veranstaltung.
Meistgelesen
Zum Thema
Aus dem Ressort