FC Schalke 04 hat Personalsorgen vor dem Topspiel

Borussia Mönchengladbach : Schalke hat Personalsorgen vor dem Topspiel

In beiden Saisonspielen gegen die Bayern ungeschlagen zu bleiben und zwei Punkte ergattern, wie es dem FC Schalke 04 durch das 1:1 am Mittwoch gelang, werden wohl wenige Klubs in der laufenden Saison schaffen.

Trotzdem könnte die Stimmung in Gelsenkirchen aktuell besser sein. Denn die Leistungen lassen trotz vier Punkten in den beiden Rückrundenspielen noch zu wünschen übrig, und die Personalsorgen vor dem richtungsweisenden Duell mit der Gladbacher Borussia heute (20.30 Uhr) sind nicht unerheblich.

TAKTIK Roberto di Matteo lässt seine Mannschaft in der Regel im 3-5-2-System auflaufen. Schalkes Trainer setzt auf eine stabile Defensive, die auch mal aus einer Fünfer-Abwehrkette bestehen kann, und auf schnelles Konterspiel.

BESTE SPIELER Torwart Ralf Fährmann war Schalke in der Vorrunde ein wichtiger Rückhalt, nun ist er verletzt. Mit Klaas Jan Huntelaar fehlt zudem der Torjäger rotgesperrt. Ihn vertreten kann Eric Maxim Choupo-Moting, der mit neun Toren und fünf Vorlagen eine starke Vorrunde spielte.

LETZTES AUFEINANDERTREFFEN Das Goldene Tor zu erzielen, ist keine Kunst, die Patrick Herrmann erst in den vergangenen Tagen gelernt hat. Schon beim letzten Auftritt in Gelsenkirchen am 27. April 2014 sorgte Herrmann für den 1:0-Sieg. Das Hinspiel der laufenden Saison gewann Borussia 4:1.

STÄRKEN Di Matteo hat die Defensive seit seinem Amtsantritt im Oktober zweifelsfrei gestärkt. In zwölf Spielen unter seiner Regie kassierte Schalke nur zehn Tore. Daheim stimmt generell die Bilanz bei sechs Siegen und nur einer Niederlage aus zehn Spielen.

SCHWÄCHEN Im Tor muss Schalke nach den Verletzungen von Fährmann und Stellvertreter Fabian Giefer auf Youngster Timon Wellenreuther vertrauen. Generell muss der Tabellensechste einige Ausfälle kompensieren. Und in der Offensive sind viele Akteure nicht in Topform.

TRAINER Vor drei Jahren führte Roberto di Matteo den FC Chelsea in München gegen den FC Bayern zum Gewinn der Champions League. Jetzt will er mit Schalke die Qualifikation für die kommende Saison in der Königsklasse schaffen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Gladbach - Schalke

(togr)
Mehr von RP ONLINE